Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BMA - Brandmeldeanlage
21.06.2017 um 15:57 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
20.06.2017 um 23:59 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
20.06.2017 um 22:50 Uhr
Ahl (Leipziger Straße), K987 Ortsausgang
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
20.06.2017 um 11:45 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
BSD - Brandsicherheitsdienst
17.06.2017 um 21:15 Uhr
Bad Soden (Parkstraße, Kurpark)
Weiter lesen

Besucher

Heute 73

Gestern 270

Monat 5233

Insgesamt 571896

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

Waldbrand_0001Achtung_Buerger-InfosWie verhalte ich mich bei einem Waldbrand oder bei einem Brand in offenem Gelände?

Achtung: Erhöhte Flächen- und Waldbrandgefahr!

Sie entdecken einen Waldbrand oder ein Brand auf offenem Gelände. Und nun? Was Sie neben dem Notruf 112 noch beachten sollten, erklärt Ihnen Ihre Feuerwehr hier! Oder haben Sie schon von Rettungspunkten gehört?!  

Der Sommer hat begonnen. Hohe Temperaturen und Trockenheit heißen auch gleichzeitig, dass die Gefahr von Geländebränden (Waldbrände, Grasland- und Böschungsbrände) erhöht ist. Beachten Sie bitte den Waldbrandgefahren- und Graslandfeuerindex.

Mehr zu Waldbränden.   

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Achtung_Buerger-InfosLogo_KatWarnKATWARN - Warnservice des MKK bei Gefahren - Jetzt App laden!

Wissen, wenn es kritisch wird? Gefahren schnell gemeldet bekommen? Tipps und Infos bei Unwetter oder Katastrophen bekommen? Das alles funktioniert im Main-Kinzig-Kreis seit Ende 2014 mit KATWARN, dem Warnsystem für Ihr Mobiltelefon. Einfach App laden und informiert werden, wenn es "brenzlig" wird.

Informationen erhalten Sie hier (siehe unten) und auf www.katwarn.de.

 

Der Main-Kinzig-Kreis informiert:

 

Neuer Service: Main-Kinzig-Kreis warnt jetzt mit KATWARN

Kommunales Warn- und Informationssystem KATWARN für Ihr Smartphone.

 

Logo_KatWarnMit dem kommunales Warn- und Informationssystem KATWARN steht im Main-Kinzig-Kreis ein neuer Service, der Leben retten kann, bereit. Angemeldete Bürgerinnen und Bürger erhalten damit in Gefahrensituationen kostenlos behördliche Warninformationen und Verhaltenshinweise direkt auf ihr Mobiltelefon.

 

Ob Großbrand, Hochwasser oder Industrieunfall – im Main-Kinzig-Kreis ist mit der Inbetriebnahme des Warn- und Informationssystems KATWARN in Zukunft für ein Stück mehr Sicherheit gesorgt. Mit dem KATWARN-System bekommt die Feuerwehrleitstelle des Kreises ab sofort eine zusätzliche Möglichkeit, in Gefahrensituationen die Bürgerinnen und Bürger direkt und ortsgenau mit Warnungen und Verhaltenshinweisen zu versorgen. Die kostenlose App für iPhone und Android-Smartphones bietet behördliche Warnungen zum aktuellen Standort und weiteren frei wählbaren Postleitzahlgebieten.

 

„Wir wollen, dass die Menschen im Main-Kinzig-Kreis schnell und punktgenau informiert sind, wenn etwas passiert, das unmittelbar ihre Gesundheit oder Sicherheit betreffen könnte. Das Katwarn-System hilft uns dabei. Zusammen mit den Lautsprecheransagen der Polizei und der Feuerwehr sowie den Durchsagen in den Medien können wir die Bürgerinnen und Bürger bestmöglich erreichen“, erklärt Landrat Erich Pipa. Ein Warnhinweis kann zum Beispiel lauten: „Trinkwasserverunreinigung – Warnung des Main-Kinzig-Kreises, gültig ab sofort, für PLZ 63571, kein Leitungswasser trinken.“

 

Das vom Fraunhofer-Institut FOKUS entwickelte System wird vom Gefahrenabwehrzentrum des Main-Kinzig-Kreises koordiniert. Die Kosten für die Einführung und den Betrieb trägt der Kreis, die technische Plattform stellt die SV SparkassenVersicherung als Beitrag für das Gemeinwohl zur Verfügung. Arno Vetter von der SV SparkassenVersicherung: „Als regional verwurzeltem Unternehmen ist dieser Gemeinwohlbeitrag für uns selbstverständlich. Mit KATWARN können wir helfen, mit modernstem technologischen Know-how aktuell drohende Gefahren, Schäden und möglicherweise auch Leid zu reduzieren.“

 

Bereits seit 2012 können die Menschen im Main-Kinzig-Kreis sowie deutschlandweit über KATWARN die Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) empfangen. Darüber hinaus verbreitet KATWARN in immer mehr Landkreisen und kreisfreien Städten auch die kommunalen Katastrophenwarnungen, z.B. in Berlin, Hamburg und München – und jetzt im Main-Kinzig-Kreis.

 

Die KATWARN App (IOS/Android/Windows) wird kostenlos bereitgestellt. Alternative sind Warnungen per SMS/E-Mail.

Mehr Informationen finden Sie unter www.katwarn.de.

 

Erstellt: 21.01.2015

 

Veröffentlicht auf Startseite: 12.-16.06.2015, 21.01.-04.05.2015 (dann mit Link auf Startseite)