Drucken

VB_Leistungsspange_2011-001Seit Wochen schon bereiten sich Jugendliche der Jugendfeuerwehren aus Bad Soden, Salmünster, Mernes und Ahl intensiv auf die Leistungsspange vor. In zwei gemeinsamen Gruppen (mit je 9 Jugendlichen) üben die eifrigen Jugendfeuerwehr-Mitglieder für das Erreichen der höchsten Prüfung in der Jugendfeuerwehr: Die Leistungsspange. Am Sonntag, 18. September ist dann in Niederrodenbach der große Tag. Dort findet die Prüfung der Jugendfeuerwehren im Main-Kinzig-Kreis statt. Auf dem Programm stehen u.a. ein Löschangriff aus offenem Gewässer (also mit Saugschläuchen), ein Staffellauf, Kugelstoßen und natürlich eine Theorieprüfung über Feuerwehr- und Gesellschaftswissen.

Die Vorbereitung wurde von Manfred Möller (Jugendfeuerwehrwart Bad Soden) und Klaus Kleinert (Stadtjugendfeuerwehrwart) koordiniert und von Betreuern der Jugendfeuerwehren begleitet. Die Übungen fanden in Ahl statt. Die Zusammenarbeit der Jugendlichen aus den verschiedenen Stadtteilen hat gut funktioniert, schließlich kennt man sich überwiegend aus der Schule. Dass schon die Jugendfeuerwehren der Stadt zusammenarbeiten hat nicht nur praktische Gründe, sondern bereitet auch auf die Zusammenarbeit in der Einsatzabteilung vor.

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster drückt den Mannschaften der Jugendfeuerwehren aus Bad Soden-Salmünster (und natürlich auch allen anderen Teilnehmern) für die Leistungsspange sämtliche Daumen. :-)