Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
10.04.2018 um 19:57 Uhr
L 3443 - Katholisch-Willenroth - Udenhain
Weiter lesen
BSD - Brandsicherheitsdienst
09.04.2018 um 17:48 Uhr
Bad Soden (Frowin-von-Hutten-Straße, Spessart Forum)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
07.04.2018 um 17:40 Uhr
Bad Soden (Hegelstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
05.04.2018 um 16:05 Uhr
Bad Soden (Pacificusstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
02.04.2018 um 12:40 Uhr
Romsthal (Kirchstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 46

Gestern 414

Monat 6461

Insgesamt 654055

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Hinweis der Stadtwerke Bad Soden-Salmünster vom 02. März 2018:

Das Leitungswasser kann somit wieder uneingeschränkt als Trinkwasser genutzt werden.

Mehr Infos: www.badsoden-salmuenster.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Infos für Einsatzkräfte

  NEU! - PAGER-ABC

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Die Einsatzabteilung der Salmünsterer Feuerwehr trafen sich zum Halbjahresanfang, am Samstag, 1. Juli 2017 zu einem Aktiventag. Gemeinsam ging es zum Hoherodskopf bei Schotten. Mit knapp 764 Metern Höhe ü. NN ist er die zweithöchste Erhebung des Vogelsberges. Die Wasserkuppe ist mit 950 Metern die höchste Erhebung Hessens, die Zugspitze mit 2.962 Metern der höchste Berggipfel der Deutschlands und der Mount Everest (im Himalaja-Gebirge in Nepal) mit 8.848 Metern der höchste der Welt. Zurück zum Vogelsberg, rund 8.100 Meter niedriger:

Infos & Fotos: (in Kürze): Jens Bannert (FF Salmünster), herzlichen Dank.

Vom Hoherodskopf aus fuhren elf Aktive mit dem Fahrrad die 51-Kilometer-Tour zurück nach Salmünster. Dichter Nebel mit Sichtweiten teilweise um die 2 Meter machte die Fahrt abenteuerlich. Und von Reden blieben die hartnäckigen und wasserdichten Brandschützer auch nicht verschont. Aber alle kamen gut in Salmünster an, wo ein gemütlicher Ausklang wartete.