Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
19.07.2017 um 20:31 Uhr
Salmünster (Bad Sodener Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
18.07.2017 um 09:57 Uhr
Marjoß (Hofrasen)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
14.07.2017 um 14:57 Uhr
Bad Soden (Frowin-von-Hutten-Straße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
11.07.2017 um 11:14 Uhr
Bad Soden (Pacificusstraße)
Weiter lesen
BSD - Brandsicherheitsdienst
09.07.2017 um 10:00 Uhr
Mernes (Jossaer Straße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 140

Gestern 205

Monat 5131

Insgesamt 578594

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

H WASS Y P Wasser 2017 001Die Feuerwehren Ahl und Salmünster wurden am Mittwochmittag, 5. Juli 2017 zu einem Hilfeleistungseinsatz am Stausee Ahl alarmiert. Nach einer Beobachtung, dass eine Person im Stausee schwamm und kurze Zeit später nicht mehr zu sehen war, wurde Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.

Fotos: Matthias Hummel (FF Ahl), herzlichen Dank.

H WASS Y P Wasser 2017 002Da sich gerade Einsatzkräfte zur Fahrtvorbereitung auf das Jugendfeuerwehr-Freizeitlager im Feuerwehrhaus Ahl befanden, konnte hier sofort nach der Alarmierung - bei laufender Sirene - bereits "Auftragsübernahme" gemeldet werden. Die Salmünsterer Einsatzkräfte rückten ebenso schnell mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) aus. Die Ahler Feuerwehr war mit dem Mannschaftstransportwagen (MTW) mit dem Rettungsboot (RTB) sowie dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) an der Einsatzstelle. Gleichzeitig war der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen (RTW) und einem Notarzt (Notarzteinsatzfahrzeug NEF) vor Ort und bezogen gemeinsam mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1) Stellung am Bootsverleih. Die Polizei war vor Ort und setzte einen Hubschrauber zur Luftbeobachtung ein.

Die Ahler Feuerwehr suchte per Rettungsboot mit dem neuen Bootsführer Christian Hummel (Wehrführer) die Wasserflächen und Uferbereiche wasserseits ab. Der Hubschrauber der Polizei (IBIS) unterstützte mit der Luftbeobachtung. Die weiteren Einsatzkräfte suchten in zwei Bereichen, der Seite des Bootsverleihs und der Bahnseite, in der der Schwimmer baden ging, ab. Es konnten aber weder Personen noch Kleidungsstücke gefunden werden.

So musste aufgrund der Lage nach der mehrfachen Absuchen davon ausgegangen werden, dass sich keine Person mehr im Wasser befand. Um etwa 13:15 Uhr wurde die Suche und damit der Einsatz beendet.