Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BMA - Brandmeldeanlage
24.05.2018 um 08:59 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
24.05.2018 um 04:02 Uhr
Bad Soden (Im Rausch)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
20.05.2018 um 10:11 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
19.05.2018 um 18:06 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
16.05.2018 um 08:23 Uhr
Bad Soden (Am Traroth)
Weiter lesen

Besucher

Heute 182

Gestern 259

Monat 6651

Insgesamt 663120

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

FF Salmuenster Fruehlingsfest 2018 005

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

FF Mernes Jubliäum 50 Jahre JF 2018 001

 Infos für Einsatzkräfte

  NEU! - PAGER-ABC

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 026Es hätte ein ruhiger Dienst der Feuerwehr und Wasserwacht während der 24h-Übung werden können. Nach dem ersten Übungseinsatz und dem gemeinsamen Abendessen in der Salztalklinik in Bad Soden, am Samstag, 12. Mai 2018, standen nur noch Unterrichte und Gemeinschaft auf dem offiziellen Programm. Sogar ein kurzer Besuch beim 50. Geburtstag eines aktiven Wasserwacht-Mitgliedes konnte noch realisiert werden. Erwartungsgemäß war das aber die geplante "Ruhe vor dem Sturm", die sich Marcel Kloberdanz (Wasserwacht) und Christian Hummel (Feuerwehr) ausgedacht hatten.

Um 4:00 Uhr in der Nacht (Sonntag, 13. Mai 2018) erschallten im Schlafsaal im Feuerwehrhaus Ahl die Alarmmelder: "Einsatz", "Person droht ins Wasser zu springen" (H WASS Y - P droht zu springen") am Stausee Ahl.

Die Einheiten von Feuerwehr und Wasserwacht rückten - aufgrund der suizidalen Lage - ohne Sondersignal und Blaulicht an (die Anwohner werden auch nichts dagegen gehabt haben). Die Besatzung des Tragkraftspritzenfahrzeug unter Gruppenführer Matthias Hummel als Einsatzleiter näherte sich zu Fuß auf der Staumauer der gefährdeten Person an und nahmen Kontakt auf. Die Mannschaft des Mannschaftstransportwagens mit Gruppenführer Frank Seidl positionierte sich unterhalb der Staumauer an der Kinzig, um die Person notfalls dort rausziehen zu können. Die Einheiten der Wasserwacht stellten sich in Bereitschaft für einen notwendigen Einsatz.

Zur Einsatzstellenausleuchtung wurde der Rüstwagen (RW 1) aus Salmünster (Gruppenführer Ralf Schlegelmilch, Gabriel Desch, Uwe Schlegelmilch) angefordert.
 
Das Szenario entwickelte sich dramatisch: Die Person, sehr beeindruckend und beängstigend echt darstellt von Notfallsanitäterin und Ahler Feuerwehr-Einsatzkraft Stephi Dietrich, "sprang" (glücklicherweise imaginär) bei einem Rettungsversuch von der Staumauer in den Stausee. Eine "Joggerin" berichte kurz danach, dass weitere Personen vor dem Eintreffen der Feuerwehr und Wasserwacht in den Stausee gesprungen seien bzw. es Hilfeschreie von verschiedenen Stellen gab. Ein Familiendrama.
 
Daraufhin wurden die Rettungsschwimmer aktiviert und die Rettungsboote von Wasserwacht und Feuerwehr zu Wasser gelassen. Gleichzeitig wurden von Landseite die entsprechenden Stellen abgesucht.
Mit Rettungsschwimmer Marc Peichl und den Bootsführern Alexander Amberg und Frank Seidl war das Ahler Rettungsboot unterwegs und konnte während der Suche mit Lampen vom Boot aus eine Person am Ufer entdecken und retten. Die Person war reanimationspflichtig. Während das Boot zur nächsten Slippingstelle fuhr, wurde die Person erfolgreich reanimiert. Gleichzeitig hatte die Vintex der Wasserwacht ebenfalls eine verletzte Person zur gleichen Slippingstelle gebracht. Diese konnten dem Rettungsdienst übergeben werden. Alle Personen wurden gefunden und "lebendig" gerettet.
 
Schön war natürlich auch, dass im Übungseinsatzverlauf die Sonne über dem Stausee aufging. Übungsende mit einer Nachbesprechung am Stausee war dann gegen 7:00 Uhr morgens. Die Fahrzeuge wurden bereit gemacht und ein Hinlegen lohnte sich nun nicht mehr. Der Sonntag wartete nun auf neue Taten.
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 020
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 021
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 022
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 023
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 099
 
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 025
 
 FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 026
 
 FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 027
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 028
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 029
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 030
 
 FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 031
 
 FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 032
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 033
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 034
 
 FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 036
 
 FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 044
 
 FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 037
 
 FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 038
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 039
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 040
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 041
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 042
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 043
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 044
 
 FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 045
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 046
 
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 047
FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 048

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 049

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 050

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 051

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 052

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 053

Fotos: Frank L. Seidl

Weitere Fotos (herzlichen Dank an die Fotografen):

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 085

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 086

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 089

FF Ahl 24h Wasserrettung 2018 090