Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
15.08.2019 um 16:50 Uhr
Landstraße L 3178 - Bad Soden - Romsthal
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
14.08.2019 um 08:14 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
13.08.2019 um 10:12 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
13.08.2019 um 02:46 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
05.08.2019 um 22:50 Uhr
Kerbersdorf (Kirchberg)
Weiter lesen

Besucher

Heute 43

Gestern 287

Monat 5519

Insgesamt 721998

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

PAGER-ABC          Informationen zum Digitalfunk              

Service für Funkmeldeempfänger        Voraushelfer FF BSS

Datenschutz Feuerwehr-Homepage

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Die Feuerwehr Bad Soden wurde in der Nacht zu Donnerstag, 14. März 2019 um 2:00 Uhr zu einer Menschenrettung alarmiert. Eine Person steckte in einem Aufzug fest und konnte sich nicht selbst befreien. 

Pressespiegel:

https://osthessen-news.de/n11613188/vielfaltige-einsatze-bei-der-feuerwehr-menschenrettung-tierrettung-pkw-brand.html

https://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2019/maerz/sportwagen-ausgebrannt-feuerwehr-rettet-katze-in-kanalisation.html

Da auch kein Techniker erreichbar war, wurde die Feuerwehr zur Befreiung der eingeschlossenen Person alarmiert. Diese konnte den Fahrstuhl öffnen und die Person befreien. Der Aufzug wurde außer Betrieb gesetzt. 

Nach knapp einer halben Stunde nach Alarmierung war der Einsatz beendet. Die Feuerwehr Bad Soden war mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) vor Ort.