Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
02.08.2020 um 11:59 Uhr
Bad Soden (An der Rolandquelle)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
31.07.2020 um 21:47 Uhr
Udenhain (Sportplatzweg)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
31.07.2020 um 07:20 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
27.07.2020 um 06:53 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
26.07.2020 um 10:49 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 137

Gestern 219

Monat 2380

Insgesamt 822205

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Logo HLUG Pegel Salz Bad Soden 2020 001

Herzlich willkommen 2020 001

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Kinderfeuerwehr Mitglied werden 2020 004Jugendfeuerwehr Mitglied werden 2020 005Einsatzabteilung Mitglied werden 2020 006Feuerwehr Verein Mitglied werden 2020 003

 

Corona Virus 2020 029

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

H 1 VU Lkw A66 2019 002Ein schwerer Lkw-Unfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag, 21. November 2019 auf der Bundesautobahn A66 zwischen den Anschlussstellen Bad Orb/Wächtersbach und Bad Soden-Salmünster. Ein Langholz-Lastkraftwagen war auf der abschüssigen Strecke "Aufenauer Berg" kurz vor Bad Soden-Salmünster nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Er verlor damit nicht nur die Ladung, sondern es lief auch Diesel aus. Ein langwieriger Feuerwehr- und Bergungseinsatz sowie die stundenlange Sperrung der Fahrtrichtung Fulda waren die Folge.
Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster war auch in diesem Einsatz involviert.

Pressespiegel und Links s.u.

Artikel wurde mindestens 672 Mal aufgerufen.

Pressespiegel

https://kinzig.news/2556/lkw-geraet-ins-schleudern-und-kracht-gegen-leitplanke-schwierige-bergung 

https://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/holzlaster-kippt-auf-a66-um-fahrer-schwer-verletzt-NB9344197

https://www.vorsprung-online.de/mkk/bad-orb/362-bad-orb/160241-a66-bad-orb-lkw-landet-im-straßengraben.html

http://feuerwehr-bad-orb.de/einsaetze/einsaetze-2019/verkehrsunfall-mit-lkw-a66/

https://www.wetterauer-zeitung.de/rhein-main/a66-schwerer-unfall-mit-lkw-bad-orb-autobahn-stundenlang-gesperrt-zr-13240553.html

https://www.hanauer.de/ha_335_111806389-29-_Lkw-Fahrer-bei-Unfall-auf-A66-schwer-verletzt.html

Nach der Erstmeldung war von eingeklemmten Personen im Lkw auszugehen. Entsprechend wurden um 17:24 Uhr Rettungsdienst, Notarzt und die für den Streckenabschnitt zuständige Feuerwehr Bad Orb sowie ein Gerätewagen (Gefahrgut) der Feuerwehr Wächtersbach alarmiert. Für die Landung des Rettungshubschraubers musste auch die Fahrtrichtung Frankfurt am Main gesperrt werden, so dass hierfür um 17:37 die Feuerwehr Salmünster hinzualarmiert wurde. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass keine Personen mehr im Fahrzeug eingeklemmt waren. Der Rettungshubschrauber Christoph Mittelhessen - und somit die Feuerwehr Salmünster für die Streckensperrung - konnten abbestellt werden.  

Dafür wurde aufgrund auslaufender Betriebsmittel die Untere Wasserbehörde zur Einsatzstelle gebeten. Die Feuerwehr Huttengrund hatte den Einsatzauftrag, den Mitarbeiter sicher vom Wohnort durch den Rückstau zur Einsatzstelle auf der Autobahn zu fahren.

Die Feuerwehr Bad Orb sicherte die Unfallstelle und den Brandschutz ab und pumpte den restlichen Diesel aus dem Tank. Sie unterstützte weiterhin die aufwändige Bergung des Lkw, wofür mehrere Spezialfahrzeuge, u.a. ein Kranwagen benötigt wurden. Die Strecke Richtung Fulda war daraufhin stundenweise komplett gesperrt und es gab einen Rückstau von etwa 10 Kilomentern bis Gelnhausen-Ost. 2 1/2 bis 3 Stunden konnte man für diesen Abschnitt einrechnen.

An der Einsatzstelle waren u.a. der Stellvertretende Kreisbrandinspektor Christian Hinrichs und Kreisbrandmeister Manuel Acker.

Die Bergungsarbeiten sollen sich bis in die Nacht hineingezogen haben. Der Dieselgeruch war auch am nächsten Morgen noch wahrnehmbar.

H 1 VU Lkw A66 2019 001

H 1 VU Lkw A66 2019 002