Letzte Einsätze

BMA - Brandmeldeanlage
07.07.2020 um 09:02 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
06.07.2020 um 20:51 Uhr
Salmünster (Bad Sodener Straße / Bahnhofstraße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
04.07.2020 um 11:35 Uhr
Ahl
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
27.06.2020 um 04:36 Uhr
Salmünster (Hanauer Landstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
27.06.2020 um 04:07 Uhr
Bad Soden (Stolzenthalstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 101

Gestern 236

Monat 1580

Insgesamt 814039

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Logo HLUG Pegel Salz Bad Soden 2020 001

Herzlich willkommen 2020 001

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Kinderfeuerwehr Mitglied werden 2020 004Jugendfeuerwehr Mitglied werden 2020 005Einsatzabteilung Mitglied werden 2020 006Feuerwehr Verein Mitglied werden 2020 003

 

Corona Virus 2020 029

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

UVV 2020 001Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster darf mit Wirkung vom 15. Juni 2020 ihren Übungsbetrieb unter bestimmten Regeln wieder aufnehmen. Nach der neuen städtischen Dienstanweisung des Bürgermeisters Dominik Brasch und Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde dürfen sich die Einsatzkräfte in den Feuerwehren in Bad Soden-Salmünster seit dem 15. Juni 2020 wieder in Ausbildungs-Staffeln (6 Personen) zu Übungen und Unterrichten treffen. Auf die Hygiene und Abstandsregelungen ist zu achten und bei Unterschreiten ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Am Montagabend, 15. Juni 2020 fand eine Online-Konferenz zur Unfallverhütung (jährliche Pflichtunterweisung) statt. In dieser erläuterte Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde die Gefahren durch das Corona-Virus und mögliche Schutzmaßnahmen. Außerdem ging er auf die Dienstanweisung ein und stellte diese vor. An der Online-Veranstaltung nahmen über 60 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Ahl, Alsberg und Bad Soden teil. Mitglieder aus einer Familie konnten sich gemeinsam einloggen und Einsatzkräfte ohne funktionierender Onlineverbindung durften sich in kleiner Gruppe und mit entsprechendem Abstand im Feuerwehrhaus per Beamer zuschalten.

Durchgegangen wurde nochmals die Staffelbesetzung für Löschgruppenfahrzeuge (TSF dürfen auch mit 1:5 besetzt werden), der Mund-Nasen-Schutz bei zu geringem Abstand und Hygienemaßnahmen. Dabei stellte die Stadtverwaltung beispielsweise nochmals einfache Mund-Nasen-Masken, Haut- und Flächendesinfektion und Schutzbrillen zur Verfügung. Kann der Abstand von 1,5 m beim Umkleiden (im Einsatzfall muss das ja schnell und zeitgleich geschehen) nicht eingehalten werden, soll ebenso wie im Fahrzeug ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ebenfalls soll die persönliche Schutzausrüstung während im Fahrzeug getragen werden (der Fahrer braucht keine Handschuhe zu tragen).

Die jährliche Pflichtunterweisung findet in mehreren Terminen aufgeteilt statt, diesmal ausschließlich online. Bereits in der letzten Woche gab es die erste Online-Konferenz dazu und in der Folgewoche findet noch eine weitere statt.

Zur Dienstanweisung, die mit Kreis, Gesundheitsamt und nach den Landesregularien abgestimmt wurde.

UVV 2020 001

Online jeder für sich und einzelne ohne Anschluss per Beamer mit Abstand im Feuerwehrhaus lauschten den Worten des Stadtbrandinspektors:

UVV 2020 002

UVV 2020 003