Letzte Einsätze

VH - Voraushelfer-Einsatz
30.11.2020 um 12:03 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
SHL - Sonstige Hilfeleistung
26.11.2020 um 08:00 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
19.11.2020 um 04:38 Uhr
Salmünster (Hanauer Landstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
17.11.2020 um 19:26 Uhr
Birstein-Unterreichenbach (Sotzbacher Straße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
17.11.2020 um 19:22 Uhr
Mernes
Weiter lesen

Besucher

Heute 199

Gestern 219

Monat 6237

Insgesamt 848467

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Logo HLUG Pegel Salz Bad Soden 2020 001

Herzlich willkommen 2020 001

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Kinderfeuerwehr Mitglied werden 2020 004Jugendfeuerwehr Mitglied werden 2020 005Einsatzabteilung Mitglied werden 2020 006Feuerwehr Verein Mitglied werden 2020 003

 

Corona Virus 2020 029

 

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

Zu einer Tierrettung wurden am Montagmorgen, 26. Oktober 2020 um 5:40 Uhr die Feuerwehren Kerbersdorf und Huttengrund alarmiert. An einem Aussiedlerhof zwischen Kerbersdorf und Sarrod wurde vom Besitzer eine "Katze auf Baum" gemeldet, die sich nicht selbst befreien konnte. Beim Eintreffen der Feuerwehr Kerbersdorf wartete bereits die Besitzerin der Katze und führte die Einsatzkräfte zum besagten Baum in einem nahen Waldstück.

Die Feuerwehr leuchtete die nicht mit Fahrzeugen zugängliche Stelle im Wald aus und konnte die Katze lokalisieren. Bei regennassem Boden und dem Baum an einem Steilhang mit dicken Basaltsteinen wäre eine Rettung der Katze aus dem Baum aufwändig und für Einsatzkräfte und Katze gefährlich, da eine tragbare Leiter nicht gestellt werden konnte. Weit ab von befahrbaren Wegen war auch der Einsatz der Drehleiter keine Alternative. Meist kommt es zudem bei der Annäherung an eine Katze im Baum unter diesen Umständen (dunkel, Lichtquellen, Nässe, fremde Personen, ungewohnte Bewegungen/Geräusche etc.) zu einem natürlichen Fluchtverhalten, bei dem sich die Katze unter Umständen verletzten könnte.  Aufgund dieser Lage - Katze in keiner unmittelbaren Gefahrenlage / Rettung birgt größere Gefahr - wurde gemeinsam mit der Besitzerin entschieden, keine Rettungsversuche durchzuführen und die weitere Lage (Tageslicht, Katze kommt von selbst herunter, ggf. Fachfirma beauftragen) abzuwarten.

Für die Feuerwehr war der Einsatz um 6:27 Uhr beendet. Im Einsatz war die Feuerwehr Kerbersdorf mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und die Feuerwehr Huttengrund mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10/6) und dem Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6).

Infos: Kay Hagenbach (Wehrführer, Feuerwehr Bad Soden-Salmünster), herzlichen Dank