FF BSS Buerger Infos 2021 001

FF BSS Letzte Einsaetze 2021 002

BMA - Brandmeldeanlage
26.10.2021 um 08:50 Uhr
Bad Soden (Frowin-von-Hutten-Straße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
15.10.2021 um 12:49 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
09.10.2021 um 16:32 Uhr
Salmünster (Im Hopfengarten)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
04.10.2021 um 10:23 Uhr
Ahl (Leipziger Str.) / Kreisstraße K987 Ahl - Salmünster
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
29.09.2021 um 17:48 Uhr
Salmünster (Aachener Straße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 221

Gestern 248

Monat 7123

Insgesamt 938496

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Inzidenz MKK Logo 2020 001

Inzidenzwert für:
24.10.2021

114,8
Eskalationsstufe 4
DUNKELROT (über 75) 

Entwicklung
Mehr Infos: www.mkk.de

Herzlich willkommen 2020 001

 Rueckenschild Feuerwehr Ahl 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Alsberg 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Bad Soden 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Huttengrund 2021 003

 Rueckenschild Feuerwehr Katholisch Willenroth 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Kerbersdorf 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Mernes 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Salmuenster 2021 003

 

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Kinderfeuerwehr Mitglied werden 2020 004Jugendfeuerwehr Mitglied werden 2020 005Einsatzabteilung Mitglied werden 2020 006Feuerwehr Verein Mitglied werden 2020 003

 


Corona Infos 2020 001

 

Trennstrich blau 2020 001 

 

Kreuz 2021 001 Karl Noll 2021 002

 Wir trauern um

K a r l   N o l l
*23.12.1935   |   +09.10.2021
Stadtbrandinspektor a.D.
Kreisbrandinspektor a.D.

 

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Soden-Salmünster

 

AED Standorte 2020 001

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

Stadt BSS Dienstanweisung FF COVID 19 2021 001Die Lage beruhigt sich, die Corona-Inzidenz liegt im Main-Kinzig-Kreis aktuell (03.06.2021) bei 37, auch wenn noch Umsicht, Abstands- und Hygieneregeln gelten. In Abstimmung mit dem Gefahrenabwehrzentrum des Main-Kinzig-Kreises wurden daher die Dienstanweisungen für die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster überarbeitet und der aktuellen Lage angepasst. Sie liegen am Freitag, 4. Juni 2021 vor und gelten ab Montag, 7. Juni 2021.

Die Dienstanweisung Feuerwehr 2021/1 vom 04.06.2021 regelt das Verhalten im Einsatzfall, Ausbildungs-und Übungstätigkeit, Handlungsanweisung Feuerwehrhäuser in Bezug auf COVID-19.

Die Dienstanweisung Feuerwehr 2021/2 vom 04.06.2021 regelt Übungen und Treffen der Jugendfeuerwehr / Kinderfeuerwehr in Bezug auf COVID-19.

 

Zusammengefasst gilt ab 7. Juni 2021 für die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster:

Verhalten im Einsatzfall und bei Übungen/Ausbildungen

  • weiterhin "So viel Personal wie nötig, so wenig wie möglich!
  • Maximalbesetzung Einsatzfahrzeuge 1:5 (LF, TLF, TSF, TSF-W)
  • Wasserführende Fahrzeuge mit 1:1 besetzt, wenn nur zum Löschwassertransport eingesetzt
  • RW, GW, DLK ebenfalls mit 1:1
  • mglst. keine Fahrgemeinschaften auf dem Weg mit dem Privat-Pkw zum Feuerwehrhaus
  • mglst. 1,5 m Abstand beim Umkleiden
  • Fahrzeuge nur mit persönlicher Schutzausrüstung betreten
  • Fahrer darf ohne Handschuhe fahren
  • Fahrzeugführer trägt zur Erkundeung MNS
  • MNS auch für Besatzung, wenn Abstand 1,5 m zu Einsatzkräften und anderen nicht eingehalten werden kann
  • mglst. Vermischung Einsatzkräfte aus unterschiedlichen OT-Feuerwehren vermeiden
  • besondere Schutzausrüstung in Einrichtungen, in denen Corona-Infizierte bekannt sind
  • beim BMA-Alarm: Einheitsführer, ggf. 2. Person mit MNS und Einweghandschuhe
  • Hygieneregeln auch nach dem Einsatz beachten (Hände waschen, Maschinist desinfiziert Kontaktflächen, inksb. Lenkrad, Schalthebel, ggf. Funkgeräte etc., kein Duschen)
  • bei Verpflegung allgem. Hygieneregeln beachten (u.a. einzel verpacktes Essen, keine Selbstbedienung)
  • Nachbesprechung im Abstand
  • Einsätze / Übungen zeitnah in Florix dokumentieren
  • besondere Anweisungen zum Umgang mit Atemschutz (insbes.: Einheitsführer trägt FFP2-Maske und schließt an) gelten weiter
  • bei Übungen gilt zusätzlich: Teilnahme nur in einer Feuerwehr, wer in mehreren tätig ist.
  • Übungsorte möglichst auf dem Gelände, um Fahrten mit besetzten Fahrten zu vermeiden (Ausnahme: Fahrzeugeinweisungen, Drehleiterstellproben etc.)
      

Feuerwehrhäuser

  • Räume weiterhin auf Abstände (Sitzplätze etc.) anzupassen
  • Versammlungen/Veranstaltungen (JHV, Jubiläen, Feiern etc.) weiterhin nicht möglich
  • Treffen anderer Gruppierungen (z.B. Alters- und Ehrenabteilung) weiterhin nicht möglich
  • Desinfektionsspender im Eingangsbereich jedes Feuerwehrhauses - bei Betreten von jederman zu benutzen
  • grundsätzliche Pflicht zum Tragen eines MNS (Mund-Nasen-Schutzes) beim Aufenthalt im Feuerwehrhaus, sofern der Mindestabstand zu anderen Personen unterschritten wird. 

Jugendfeuerwehr / Kinderfeuerwehr

  • Treffen (in Präsenz) sind für die Jugendfeuerwehr und die Kinderfeuerwehr ab 7. Juni 2021 wieder erlaubt!
  • es besteht weiterhin ein Betretungsverbot für Erziehungsberechtigte/Eltern (Feuerwehrleute, die das Feuerwehrhaus sonst auch betreten dürfen natürlich ausgenommen)
  • Desinfizieren der Hände beim Betreten
  • bei Unterschreiten des Mindestabstandes von 1,5 m ist MNS zu tragen
  • keine Durchmischung von Kleidung, persönlichen Gegenständen oder persönlicher Ausrüstung
  • mglst. schon zuhause umziehen oder mit Abstand von 1,5 m im Feuerwehrhaus, ansonsten nur mit MNS
  • Fahrzeugbesetzung maximal 1:5 (inkl. Betreuer/Fahrer)
  • Übungen mglst. auf Gelände (Fahrten in besetzten Fahrzeugen mglst. vermeiden)
  • Übung max. in Staffelstärke (1 Betreuer), max. 3 Staffeln gleichzeitig auf Gelände, Durchmischung früh. in 14-täg. Rhythmus
  • keine Teilnahme bei entsprechenden Krankheitssymptomen oder nach Kontakt mit Personen, die Symptome haben oder infiziert sind etc.
  • keine zeitgleiche Übung oder Treffen mit der Einsatzabteilung
  • Für Fahrzeuge, Hygiene nach der Übung, Aufenthalt im Feuerwehrhaus, Florix-Eintrag etc. gelten die o.g. Vorschriften analog

Details und Erläuterungen sind bitte in den Dienstanweisungen nachzulesen. Bei Fragen bitte die jeweilgen Wehrführer oder Stadtbrandinspektoren-Team kontaktieren.