Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
19.09.2017 um 12:58 Uhr
Steinau-Marjoß (Brückenauer Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
19.09.2017 um 06:32 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
10.09.2017 um 16:22 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
07.09.2017 um 14:08 Uhr
Romsthal (Zum Streufling)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
07.09.2017 um 14:05 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen

Besucher

Heute 171

Gestern 215

Monat 6064

Insgesamt 594415

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Achtung_Buerger-InfosBSEBSA_2011-005Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung!

 

"Messer, Schere, FEUER, Licht - ist für Kinderhände nicht!" - Wer kennt diesen Spruch nicht? Sinnvoller als die Versuche, Kinder von diesen "Gefahren" fernzuhalten, ist es bestimmt, den sicheren Umgang damit zu lernen. Wenn Kinder die Gefahren selbst besser einschätzen können, passiert auch weniger, wenn man mal nicht hinschaut. Dazu dient die BRANDSCHUTZERZIEHUNG Ihrer Feuerwehr. 

Brandschutz ist Kindersache? - Äh, nein! Zumindest nicht nur. Daher bieten wir - unter anderem hier auf diesen Internetseiten - auch Erwachsenen wichtige Informationen, um Unfälle, Notfälle und Brände zu vermeiden. Das nennt sich dann BRANDSCHUTZAUFKLÄRUNG. Mehr dazu gibt es hier!

Gerne können Sie uns auch ansprechen, z.B. beim Oktoberfest der Feuerwehr Bad Soden am 20./21. September 2014 oder beim Stadtfeuerwehrtag in Huttengrund am 27./28. September 2014

 

Warum?

Jeder dritte fahrlässige Brand in der Bundesrepublik Deutschland wird durch Kinder und Jugendliche verursacht. Die durchschnittliche Zahl der jährlichen Brandopfer in Deutschland beträgt rund:

 

  - 200 tote Kinder

 

  - 600 tote Erwachsene

 

  - Tausende von schweren und schwersten Brandverletzungen

 

  - Hunderte von Millionen EURO an Sachschäden

Quelle: Verband der Versicherer

 

Die Ursache liegt im Wesentlichen darin, dass in der Bevölkerung nur ein sehr geringes Brandschutzbewußt sein vorhanden ist.

 

Nur so ist es zu erklären, warum folgende Punkte in weiten Kreisen der Bevölkerung überhaupt nicht bekannt sind:

 

  - Erkennen und Beurteilen von Brandgefahren

 

  - Absetzen eines Notrufs

 

  - Beurteilung der Wirkung von Feuer und Rauch

 

  - Funktion von Brandschutzeinrichtungen und Löschgeräten

 

  - Richtiges Verhalten bei Bränden

 

Deshalb:       Systematische Brandschutzerziehung bei Kindern und Jugendlichen.

Denn:           "Was Hänschen nicht lernt - lernt Hans nimmer mehr" und  

                          "Wer Bescheid weiß - spielt nicht mit dem Feuer"!

 

In Bad Soden-Salmünster wird in jedem Stadtteil die Möglichkeit einer Brandschutzerziehung angeboten. Teile dieser werden oftmals bei öffentlichen Veranstaltungen/Festen der Feuerwehren mit angeboten. Hier sind meistens auch Ansprechpartner anwesend, die Sie in Brandschutzfragen gerne beraten.

Sprechen Sie uns an!

 

Für die Kindergärten und  Schulen im Stadtbereich besteht weiterhin die Möglichkeit Termine zu vereinbaren an denen mit Gruppen eine Brandschutzerziehung oder einen Feuerwehrbesuch koordiniert  werden kann. Wenden sie sich an folgende E-Mail-Adresse Brandschutzerziehung (at) feuerwehr-bss.de unter der Angabe von Name und Telefonnummer wird sich zwecks Terminabsprache jemand bei ihnen melden.

 

Ihr Team der Feuerwehr
rund um die Brandschutzerziehung
in Bad Soden–Salmünster

 

Autor:

Andreas Wenzel (Feuerwehr Salmünster)
Oberbrandmeister

 

Erstellt: 26.04.2010

Veröffentlicht auf Startseite: 11.-21.09.2014, 05.-06.05.2014, 05.-07.02.2014, 08.-11.04.2013, 27.-29.11.2012, 10.-18.05.2012, 10.-12.03.2012