Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
19.09.2017 um 12:58 Uhr
Steinau-Marjoß (Brückenauer Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
19.09.2017 um 06:32 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
10.09.2017 um 16:22 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
07.09.2017 um 14:08 Uhr
Romsthal (Zum Streufling)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
07.09.2017 um 14:05 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen

Besucher

Heute 125

Gestern 207

Monat 5803

Insgesamt 594154

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 11. Januar 2014

Jugendfeuerwehren aus Bad Soden-Salmünster sammelten etwa 1.740 Weihnachtsbäume ein

120 Jugendfeuerwehr-Mitglieder und Helfer waren unterwegs

JF_Katholisch-Willenroth_-_Weihnachtsbaumeinsammeln_2014-001Der Winter war noch gar nicht richtig da und schon werden die Weihnachtsbäume abgebaut und von der Jugendfeuerwehr eingesammelt. Pünktlich "vor Winterbeginn" haben die Jugendfeuerwehren aus Bad Soden-Salmünster wieder die ausgedienten Christbäume eingesammlt.  Etwa 120 Mitglieder der Jugendfeuerwehren, Betreuer/innen und Helfer aus den Einsatzabteilungen und der befreundeten Landwirtschaft sammelten am Samstag, 11. Januar 2014 etwa 1.740 Weihnachtsbäume im Stadtgebiet ein. Größtenteils wurden diese bereits am Münsterberg verbrannt. Dabei engagierten sich auch Führungskräfte der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster.  

Lediglich Alsberg hat noch etwas Karenzzeit: Dort sammelt die Bambini-Feuerwehr am kommenden Samstag, 18. Januar 2013 erst die Weihnachtsbäume ein.

Fleissig wurde in 16 Teams im Stadtgebiet gesammelt, die Kinder und Jugendliche und die erwachsenen Betreuer und Helfer waren mit viel Einsatz und Freude dabei. 

 

Pressespiegel:

Osthessen-News vom 12.01.2014

Kinzigtal-Nachrichten vom 14.01.2014

Zur Fotogalerie

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung/Bürger-Information vom 08.01.2014
 

Wohnungsbrand in Salmünster - 2 Personen leicht verletzt

Feuerwehr Salmünster und Bad Soden schnell vor Ort - Ausbreitung zu Hausbrand verhindert

 
Wohnungsbrand_2014-001Am Mittwochabend, 8.1.2014 kam es zu einem Wohnungsbrand in einem Wohnhaus in Salmünster. Um 19.36 Uhr wurden die Feuerwehren Salmünster und Bad Soden über Notruf alarmiert, da dichter Rauch aus dem Obergeschoss des Hauses quoll. Bereits nach fünf Minuten waren die ersten beiden Löschfahrzeuge vor Ort und die Rettungsmaßnahmen konnten beginnen. Die beiden ersten Gruppenführer retteten zunächst eine männliche Person aus dem Haus. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Person, die aus dem Brandrauch kam. Aufgrund der Lage war davon auszugehen, dass sich noch weitere Personen im stark verrauchten Gebäude befinden könnten. Die Lageerkundung von den Gebäudezugängen erwies sich aufgrund der Einrichtung, der Dunkelheit und des Brandrauchs als sehr schwierig und langwierig. Daher wurde die Personensuche zur Menschenrettung über verschiedene Angriffswege, über zwei Hauszugänge, per Steckleiter über den Balkon und über die Drehleiter durchgeführt. Schließlich wurde eine weibliche Person außerhalb des Hauses angetroffen wurde und mit Verdacht auf Schock an den Rettungsdienst übergeben.  
 
Pressespiegel:
Hit-Radio-FFH vom 09.01.2014

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 26.12.2013

 

Brandmeldealarm in Bad Sodener Reha-Einrichtung am 2. Weihnachtsfeiertag

Defekter Toaster löste Alarm aus

BMA_2013-004Ein Schreck am Weihnachtsmorgen gab es in einer Bad Sodener Rehabilitationseinrichtung. Am Morgen des 2. Weihnachtsfeiertages (26. Dezember 2013) wurde die Feuerwehr Bad Soden zum Einsatz alarmiert. Ein Brandmelder hatte um 8.26 Uhr ausgelöst. Die Feuerwehr Bad Soden war rasch vor Ort und führte unter Atemschutz die Erkundung durch. Ein Toaster hatte geschmort und durch den Rauch den Brandmelder aktiviert. Die Brandmeldeanlage konnte zurückgesetzt werden und die aufgeschreckten Patienten wieder auf ihre Zimmer.

Presse-Mitteilung / Bürger-Information vom 14.10.2013

Pressedienst_FF_BSS

Feuerwehr hilft am Montagabend bei Suche nach Verletztem

Feuerwehren Bad Soden, Salmünster und Ahl im Einsatz

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster half am Montagabend, 14. Oktober 2013 bei der Suche nach einer verletzten Person mit und konnte diese auch schließlich am Waldrand in Bad Soden finden. Der Leitstelle wurde kurz vor 19 Personensuche_2013-001Uhr über Notruf eine verletzte Person am Wildpark von Bad Soden gemeldet, allerdings ohne genauere Ortsangabe und Einweiser. Da der Rettungsdienst in der Dunkelheit keinen Patienten finden konnte, wurde die Feuerwehr Bad Soden um 19.08 Uhr zum Ausleuchten und zur Personensuche alarmiert.

Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde ließ um 19.43 Uhr noch zusätzlich die Feuerwehr Salmünster alarmieren. Die Feuerwehr Ahl, die sich zur Übung gerade im Feuerwehrhaus Salmünster befand, rückte ebenfalls zur Unterstützung mit aus. Bei der Suche wurde auch die Wärmebildkamera eingesetzt. Die schwer verletzte Person wurde schließlich kurze Zeit später von Einsatzkräften der Feuerwehr Bad Soden am Waldrand gefunden und notärztlich versorgt.

An der Einsatzstelle war auch die Polizei.

http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/964933/regional+kinzigtal/polizei-findet-verletzten-mann-am-wildpark-1011475

Presse-Mitteilung / Bürger-Information vom 14.10.2013

Pressedienst_FF_BSS

Feuerwehren Salmünster und Bad Soden mit Hilfeleistung im Rettungseinsatz

Eine Person bei Sturz von Gerüst in leeres Becken verletzt - Hubschraubereinsatz

 

 

Rettung_2013-001

Zu einem Hilfeleistungseinsatz ist am Montagmittag, 14. Oktober 2013 gegen 12.24 Uhr die Feuerwehr Salmünster alarmiert worden. Auf einem Betriebsgelände war eine Person mehrere Meter von einem Gerüst in leeres Becken gestürzt und hatte sich verletzt. Die DRK-Voraushelfer, ein Rettungswagen und Notarzt waren bereits vor Ort, der Rettungshubschrauber Christoph 28 aus Fulda landete um 12.30 Uhr. Gleichzeitig wurde für die rückenschonende Rettung aus dem tiefergelegenen Bereich die Drehleiter aus Bad Soden nachgefordert. Das Becken war zugänglich, so dass der Patient schnell optimal versorgt und stabilisiert werden konnte. Per Spineboard gesichert und in einer Schleifkorbtrage konnte der Transport über die Drehleiter sehr schonend erfolgen. Der Patient wurde dann wieder dem Retungsdienst übergeben.

http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/963998/regional+kinzigtal/mann-sturzt-in-becken-feuerwehr-zur-stelle

Presse-Mitteilung / Bürger-Information vom 12.10.2013

Pressedienst_FF_BSS

Infoveranstaltung der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster zum Hochwasserschutz

Schwaches Interesse der Bevölkerung - Mehr Hoffnung am 19. Oktober

 

 

Hochwasserschutz_2013-001

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster bot am Samstagnachmittag, 12. Oktober 2013 eine Infoveranstaltung zum Hochwasserschutz an. Im Feuerwehrhaus Bad Soden waren die interessierten Feuerwehrleute aber deutlich in der Mehrheit. Lediglich eine Hand voll Bürger/innen aus hochwassergefährdeten Bereichen der Stadt fanden den Weg und die Zeit. Das Interesse ist im Ernstfall, wenn es um die Ausgabe von Sandsäcken geht, immer deutlich höher ...

Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde und Hochwasserschutzexperte Winfried Kirchner informierten etwa anderthalb Stunden.