Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
19.09.2017 um 12:58 Uhr
Steinau-Marjoß (Brückenauer Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
19.09.2017 um 06:32 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
10.09.2017 um 16:22 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
07.09.2017 um 14:08 Uhr
Romsthal (Zum Streufling)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
07.09.2017 um 14:05 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen

Besucher

Heute 129

Gestern 207

Monat 5807

Insgesamt 594158

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 11. Januar 2014

Jugendfeuerwehren aus Bad Soden-Salmünster sammelten etwa 1.740 Weihnachtsbäume ein

120 Jugendfeuerwehr-Mitglieder und Helfer waren unterwegs

JF_Katholisch-Willenroth_-_Weihnachtsbaumeinsammeln_2014-001Der Winter war noch gar nicht richtig da und schon werden die Weihnachtsbäume abgebaut und von der Jugendfeuerwehr eingesammelt. Pünktlich "vor Winterbeginn" haben die Jugendfeuerwehren aus Bad Soden-Salmünster wieder die ausgedienten Christbäume eingesammlt.  Etwa 120 Mitglieder der Jugendfeuerwehren, Betreuer/innen und Helfer aus den Einsatzabteilungen und der befreundeten Landwirtschaft sammelten am Samstag, 11. Januar 2014 etwa 1.740 Weihnachtsbäume im Stadtgebiet ein. Größtenteils wurden diese bereits am Münsterberg verbrannt. Dabei engagierten sich auch Führungskräfte der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster.  

Lediglich Alsberg hat noch etwas Karenzzeit: Dort sammelt die Bambini-Feuerwehr am kommenden Samstag, 18. Januar 2013 erst die Weihnachtsbäume ein.

Fleissig wurde in 16 Teams im Stadtgebiet gesammelt, die Kinder und Jugendliche und die erwachsenen Betreuer und Helfer waren mit viel Einsatz und Freude dabei. 

 

Pressespiegel:

Osthessen-News vom 12.01.2014

Kinzigtal-Nachrichten vom 14.01.2014

Zur Fotogalerie

"Die Kinder und Jugendliche haben am Samstag einen vorbildlichen Dienst für die Gemeinschaft leistet. Besonders bedanke ich mich bei den Betreuern der Jugendfeuerwehren und den Helfern aus den Einsatzabteilungen und der befreundeten Landwirtschaft." , sagte Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Seidl, der die gesamtstädtische Aktion wieder koordinierte.  

Viele der eingesammelten Bäume wurden anschließend unter Feuerwehraufsicht und Koordination von Stefan Heimrich (Feuerwehr Salmünster) und mit Unterstützung aus den Einsatzabteilungen Bad Soden und Huttengrund am Münsterberg verbrannt. Mit am Brandplatz engagiert waren beispielsweise Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde, Huttengrunds Wehrführer Siegbert Schmitt und der ehemalige Stadtjugendfeuerwehrwart Klaus Kleinert, der der Jugendarbeit noch immer sehr verbunden ist. Auch der ehemalige stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart Dominik Besser engagierte sich erneut als Fahrer beim Einsammeln.

Zum Mittagessen trafen alle im Feuerwehrhaus Salmünster zusammen. Wehrführer und stellvertretender Stadtbrandinspektor Andreas Wenzel kümmerte sich um die Verpflegung und das Küchenteam sorgte für leckeres Essen.

Die 160 eingesammelten Weihnachtsbäume der Feuerwehr Mernes werden am Sonntagvormittag ab 11 Uhr am Grillplatz Mernes öffentlich verbrannt. Die Jugend war hier mit 20 Personen aktiv beim Sammeln. Die Jugendfeuerwehr Ahl sammelte mit acht Personen rund 70 Bäume ein, die für das traditionelle Ahler Hutzelfeuer im März verwendet werden sollen. Die Jugendfeuerwehr Bad Soden war mit vier Teams und etwa 25 Personen unterwegs. Sie sammelten etwa 480 Bäume. Im Huttengrund wurden 350 Bäume gesammelt, die Jugendfeuerwehr war hier mit zwei Teams und knapp 15 Leuten aktiv. Die Jugendfeuerwehr Katholisch-Willenroth sammelte mit einem fröhlichen Team von 11 Leuten die 32 Bäume ein und waren damit auch schnell fertig. Die Kerbersdorfer mit neun Personen etwa 55 Bäume. Mit Megaphone verbreitete die Truppe im ganzen Dorf ihre gute Laune.
590 Bäume konnten die Salmünsterer Jugendlichen in Salmünster und Hausen sammeln. Sechs Teams mit etwa 35 Personen sammelten mit.

Verantwortlich waren die jeweiligen Jugendfeuerwehrwarte/innen bzw. Stellvertreter/innen: Christian Hummel (Ahl), André Siemon (Bad Soden), Steffen Werth (Huttengrund), Marco Rahn (Katholisch-Willenroth), Steffen Maul (Kerbersdorf), Willi Kistner (Mernes) sowie Sonja Balzer und Sarah Winter (Salmünster). 

Mehr Informationen zur Jugendfeuerwehr und zur Feuerwehr Bad Soden-Salmünster: www.feuerwehr-bss.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

  

Frank L. Seidl

Pressesprecher

Stadtjugendfeuerwehrwart

Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

 

{joomplucat:78 limit=10|ordering=random}