Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 22:34 Uhr
Bad Soden (Sebastian-Herbst-Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 19:19 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:30 Uhr
Romsthal (Huttentalstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:00 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
10.11.2017 um 18:00 Uhr
Ahl (Erlesbachstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 204

Gestern 273

Monat 6301

Insgesamt 611043

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 12.10.2014

 

Küchenbrand in Einrichtung in Bad Soden-Salmünster

Mitarbeiter löscht - Feuerwehr rückt zur Kontrolle an

Kuechenbrand_2014-001Die Feuerwehr Salmünster wurde am Sonntagabend, 12. Oktober 2014 um 21.31 Uhr nach einem Brand in einer Einrichtung alarmiert. Dort kam es zu einem Küchenbrand, der von den Bewohnern entdeckt wurde. Der Kochbereich der Küche stand dabei in Flammen und hatte bereits die Kücheneinrichtung bereits entzündet. Ein Mitarbeiter handelte beherzt und richtig: Er konnte den Brand rasch mit einem Pulverlöscher löschen und sofort die Feuerwehr alarmieren.   

Die Feuerwehr Salmünster rückte zur Kontrolle eines gelöschten Feuers mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) an. Weitere Einsatzkräfte waren im Feuerwehrhaus zunächst in Bereitschaft. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren die Küche und die Nachbarräume noch verraucht. Mit einem Druckbelüfter wurden die Räume rauchfrei gemacht. Die Kücheneinrichtung war durch den Brand teilweise verschmort und durch die Hitze bis zur Decke in Mitleidenschaft gezogen, der Brandrauch hatte die ganze Küche geschwärzt.

Der Brandraum wurde von den Feuerwehrmännern mit Einsatzleiter Jens Bannert (Stv. Stadtbrandinspektor) kontrolliert, ebenfalls die Nachbarräume sowie die Elektrik spannungsfrei geschaltet. Per Einsatzleitwagen (ELW 1) wurde die Wärmebildkamera zur Einsatzstelle gebracht und die Räume auf mögliche heiße Stellen untersucht. Aufgrund dessen wurde zur Sicherheit ein abgebranntes Microwellengerät und ein Toaster nach außen gebracht.

Nach der Belüftung der Räume und nachdem sichergestellt war, dass keine Gefahr mehr bestand, wurde die Einsatzstelle wieder an den Betreiber übergeben und der Einsatz beendet. 

An der Einsatzstelle war auch die Polizei.

 

Mehr Informationen zur Feuerwehr unter www.feuerwehr-bss.de.

 

 

Fotos: Frank L. Seidl (Feuerwehr Bad Soden-Salmünster)

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

Frank L. Seidl

Pressesprecher

Feuerwehr Bad Soden-Salmünster