Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 22:34 Uhr
Bad Soden (Sebastian-Herbst-Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 19:19 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:30 Uhr
Romsthal (Huttentalstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:00 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
10.11.2017 um 18:00 Uhr
Ahl (Erlesbachstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 146

Gestern 224

Monat 5399

Insgesamt 610141

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 14.01.2016

Küchenbrand in Bad Soden-Salmünsterer Einrichtung

Feuerwehr Salmünster durchsuchte Räume und löschte den Brand

Die Feuerwehren aus Salmünster und Bad Soden wurden am Donnerstag, 14. Januar 2016 um 19.20 Uhr zu einem Brand in einer Einrichtung mit Menschenleben in Gefahr in Hausen alarmiert. Kreisbrandmeister Markus Felber war als erstes am Einsatzort und koordinierte die ersten Maßnahmen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine Verrauchung im Obergeschoss festzustellen. 

Da anfangs noch nicht sicher war, ob noch Personen im Gebäude waren, stand die Menschenrettung im Vordergrund. Einsatzkräfte unter Atemschutz suchten zunächst die verrauchten Bereiche ab, bis Entwarnung gegeben werden konnte: Es befand sich niemand mehr in den gefährdeten Räumen, kein Mensch wurde verletzt. Im Innenangriff wurde schließlich der Küchenbrand gelöscht, bevor sich das Feuer auf weitere Räume ausbreiten konnte. Ein eingeschalteter Herd wurde ausgeschaltet und die Brandstelle mit der Wärmebildkamera, erneut von der Feuerwehr Bad Soden zur Einsatzstelle gebracht, auf Glutnester abgesucht. Schließlich wurden das Stockwerk mittels Druckbelüfter vom Brandrauch befreit. 

Nach weniger als einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Kreisbrandmeister Felber wurde währenddessen zum nächsten Einsatz gerufen, einem schweren Verkehrsunfall in Gründau.  

Beim Einsatz in Hausen war die Feuerwehr Salmünster mit Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6), Rüstwagen (RW 1) und Mannschaftstransportwagen (MTW) und die Feuerwehr Bad Soden mit Drehleiter (DLK 23/12) und Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) sowie der Stellvertretende Stadtbrandinspektor Jens Bannert vor Ort. Im Einsatz war außerdem der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen (RTW), einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und dem Organisationsleiter Rettungsdienst.

Mehr Informationen zur Feuerwehr unter www.feuerwehr-bss.de.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Frank L. Seidl

Pressesprecher

Feuerwehr Bad Soden-Salmünster