Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
03.06.2020 um 06:42 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
02.06.2020 um 20:08 Uhr
Bad Soden (Stolzenthalstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
25.05.2020 um 17:21 Uhr
Wahlert (Salzstraße / Wahlerter Straße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
25.05.2020 um 09:35 Uhr
Katholisch-Willenroth
Weiter lesen
SHL - Sonstige Hilfeleistung
25.05.2020 um 08:43 Uhr
Ahl (Stausee)
Weiter lesen

Besucher

Heute 125

Gestern 234

Monat 1253

Insgesamt 805299

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 13.07.2011

 

Verkehrsunfall auf der Autobahn – zwei Verletzte

Feuerwehr Salmünster sicherte Unfallstelle und nahm Betriebsstoffe auf

2011_07_13_-_VU_A66_01Auf der A66 kurz hinter der Anschlussstelle Bad Soden-Salmünster in Fahrtrichtung Frankfurt am Main ereignete sich am Mittwochabend (13. Juli 2011) ein Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. Rettungsdienst, Autobahnpolizei und die Feuerwehr Salmünster waren im Einsatz.

Um 19.40 Uhr wurde am Mittwochabend die Autobahnfeuerwehr Salmünster alarmiert. Auf der Autobahn A66 hatte sich einen Kilometer hinter der Auffahrt Bad Soden-Salmünster Richtung Frankfurt ein Verkehrsunfall ereignet. Laut Information der Autobahnpolizei Langenselbold geriet ein roter Ford Focus aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Begrenzungen auf beiden Seiten der Fahrbahn. Um die leicht verletzten Fahrzeuginsassen, eine Frau mit Kind, kümmerte sich der Rettungsdienst. Sie wurden in die Main-Kinzig-Kliniken nach Gelnhausen gebracht.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab. Außerdem wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Bindemittel abgestreut und die Fahrbahn von Spuren des Unfalls gereinigt. Die Autobahn war für die Zeit der Bergungsarbeiten nur über den Standstreifen befahrbar. Der Einsatz war für die Feuerwehr nach etwa 1 ½ Stunden beendet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

gez. Frank L. Seidl                                

Pressedienst Feuerwehr Bad Soden-Salmünster     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fotos: Andreas Wenzel (Feuerwehr Salmünster)