Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
10.04.2018 um 19:57 Uhr
L 3443 - Katholisch-Willenroth - Udenhain
Weiter lesen
BSD - Brandsicherheitsdienst
09.04.2018 um 17:48 Uhr
Bad Soden (Frowin-von-Hutten-Straße, Spessart Forum)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
07.04.2018 um 17:40 Uhr
Bad Soden (Hegelstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
05.04.2018 um 16:05 Uhr
Bad Soden (Pacificusstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
02.04.2018 um 12:40 Uhr
Romsthal (Kirchstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 46

Gestern 414

Monat 6461

Insgesamt 654055

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Pressedienst_FF_BSSPressemitteilung / Bürger-Information vom 30.01.2013

Brand in Salmünsterer Industriebetrieb - Viel Rauch

Feuerwehren aus Salmünster, Bad Soden und Huttengrund im Einsatz

In einem Industriebetrieb in Salmünster hat es am Mittwochmittag, 30. Januar 2013 gebrannt. Die Feuerwehr wurde um 12.20 Uhr alarmiert, als die Brandmeldeanlage Alarm schlug. Aus einer Firmenhalle drang dichter Rauch. Beim Erkunden stellte die Feuerwehr schnell fest: In einer Filteranlage war es zu einem Brand gekommen. Um die Elektronik einer sich darunter befindlichen Maschine nicht zu gefährden und einen Wasserschaden zu vermeiden, wurde Pulver als Löschmittel gewählt. Ein Übergreifen auf die in der Halle befindlichen Präzisionsmaschinen konnte durch das durchdachte Vorgehen verhindert werden. Zwei Trupps unter Atemschutz wurden zur direkten Brandbekämpfung eingesetzt. 

Die glühenden Filter wurden anschließend demontiert und auf dem Außengelände mit Wasser vollständig abgelöscht. An der Einsatzstelle waren die Feuerwehren aus Salmünster, Bad Soden und Huttengrund, um auch tagsüber genügend Atemschutzgeräteträger einsatzbereit vor Ort zu haben. Der Einsatz dauerte über eine Stunde an. Einsatzleiter war der Stellvertretende Wehrführer aus Salmünster, Manfred Kleinert.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

Frank L. Seidl
Pressesprecher
Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

 

p.s.: Pressefotos stehen für diesen Einsatz nicht zur Verfügung.