Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
15.02.2018 um 08:51 Uhr
Salmünster (Hans-Streif-Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
11.02.2018 um 18:53 Uhr
Eckardroth (Sportplatz)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
11.02.2018 um 17:56 Uhr
Eckardroth
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
11.02.2018 um 11:00 Uhr
Romsthal (Georg-Kind-Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
09.02.2018 um 12:08 Uhr
Kerbersdorf - Romsthal - L 3178
Weiter lesen

Besucher

Heute 37

Gestern 288

Monat 6790

Insgesamt 638367

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

Der Tiefbrunnen Wüfelbach (Versorgungsgebiet Salmünster (Teilbereiche), Ahl, Alsberg und Hausen)
ist laut Stadtwerke wieder keimfrei. Bis zum Abschluss der Untersuchungsreihe wird das Wasser aber weiter gechlort.   

Aktuelle Infos auf www.badsoden-salmuenster.de!

Stand: 09. Februar 2018
Quelle: Stadtwerke Bad Soden-Salmünster / Gesundheitsamt Main-Kinzig-Kreis

Aktuelle und nähere Infos (Warnungen, Stände, Entwarnungen) auf den Seiten der Stadt Bad Soden-Salmünster:
www.badsoden-salmuenster.de

-------------------------------------------------------

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Tierrettung 2017 003Die Feuerwehr Salmünster wurde am Montagabend, 3. Juli 2017 zu einer Tierrettung alarmiert. Um 21.58 Uhr ging die Alarmierung "Katze im Baum" ein. Die Feuerwehr Salmünster rückte mit Rüstwagen (RW 1) und Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) zu dem "Klassikereinsatz" an, der oftmals anzunehmen ist, dass eine Katze trotz jämmerlichen Jaunerns immer wieder den Weg nach unter findet. Beim Einsatz am Montagabend war es etwas anders ...

Denn beim Eintreffen der Feuerwehr saß die Katze "Rocco" auf einem schräg geneigten Ast auf einem Baum am Kinzigufer. Der Ast ragte in etwa 9 Meter Höhe über der Kinzig und die Katze drohte, in die Kinzig zu fallen. Ein leichtes Schütteln des Baumes, um die Motivation zu erhöhen, selbst wieder runter zu klettern, war hier keine opportune Einsatztaktik. So überlegte Einsatzleiter Jens Bannert eine andere Vorgehensweise. Mit einer Steckleiter wurde der Ast vom Ufer erreicht und mit einer Leine befestigt. So konnte der Ast über das Ufer gezogen werden und im richtigen Moment schaffte die Katze dann den Absprung über den Rücken einer Einsatzkraft. Rocco blieb unverletzt und spurtete in ihrem Schreckenszustand erstmal im "Highspeed"-Tempo davon, über die Bad Sodener Straße und dem Krankenhaus und soll von den wendenen Einsatzkräften kurze Zeit später am Bahnhof gesehen worden sein.

Für die Feuerwehr war der Einsatz damit beendet.