Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
19.09.2017 um 12:58 Uhr
Steinau-Marjoß (Brückenauer Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
19.09.2017 um 06:32 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
10.09.2017 um 16:22 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
07.09.2017 um 14:08 Uhr
Romsthal (Zum Streufling)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
07.09.2017 um 14:05 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen

Besucher

Heute 149

Gestern 215

Monat 6042

Insgesamt 594393

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 FF Bad Soden Oktoberfest 2017 005

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

F Blitzeinschlag 2017 001Die Feuerwehren Salmünster und Bad Soden wurden am späten Donnerstagabend, 6. Juli 2017 zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in Hausen alarmiert. Nach einem Blitzeinschlag in die Antenne eines Wohnhauses kam es zu einem Brand. Die Isolierung unter dem Dach fing Feuer. Um 23:28 Uhr ging die Alarmierung ein. Die Feuerwehr war nach wenigen Minuten an der Einsatzstelle.

Fotos: Markus Felber (FF BSS, herzlichen Dank)

F Blitzeinschlag 2017 002Die Bewohner konnten die brennende Isolierung bereits in der Entstehungsphase löschen und somit einen Dachstuhlbrand verhindern. Die Feuerwehr kontrollierte alle Räume entlang elektrischer Leitungen mit der Wärmebildkamera. Im Haus gab es noch heiße und verschmorte elektrische Bauteile, defekte Geräte und selbst im Kellergeschoss noch eine Rauchentwicklung.

Aufgrund einer möglichen Rauchgasintoxikation der Bewohner wurden diese vom Rettungsdienst betreut. Nach der Kontrolle durch die Feuerwehr stand am Folgetag noch die Abnahme durch einen Elektrofachbetrieb an, bevor das Haus wieder gefahrlos bewohnt werden konnte.

Für die Feuerwehr war der Einsatz um etwa 0:30 Uhr beendet. Im Einsatz war Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde, die Stellvertreter Jens Bannert und Frank Widmayr mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1), Kreisbrandmeister Markus Felber sowie die Feuerwehren Salmünster mit Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6), Rüstwagen (RW 1), die Feuerwehr Bad Soden mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) und die Drehleiter (DLK 23/12). Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen (RTW) vor Ort.