Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BMA - Brandmeldeanlage
24.05.2018 um 08:59 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
24.05.2018 um 04:02 Uhr
Bad Soden (Im Rausch)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
20.05.2018 um 10:11 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
19.05.2018 um 18:06 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
16.05.2018 um 08:23 Uhr
Bad Soden (Am Traroth)
Weiter lesen

Besucher

Heute 179

Gestern 259

Monat 6648

Insgesamt 663117

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

FF Salmuenster Fruehlingsfest 2018 005

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

FF Mernes Jubliäum 50 Jahre JF 2018 001

 Infos für Einsatzkräfte

  NEU! - PAGER-ABC

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

FF Ahl JHV 2018 001Auch die Freiwillige Feuerwehr Ahl hatte am Freitag, 25. Januar 2018 ihre Jahreshauptversammlung. Der 1. Vorsitzender Matthias Hummel begrüßte die Versammlungsteilnehmer ab 20:00 Uhr im Feuerwehrhaus in der Schulstraße und führte durch das Programm, das bis 21:47 Uhr ging. In seinem Jahresbericht 2017 ging der 1. Vorsitzende auf die Aktivitäten des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Ahl ein. Es standen nach den Berichten und der Entlastung des Vorstands auch wieder Vorstandswahlen für die nächsten beiden Jahre an.

Matthias Hummel berichtete wieder von einem bewegten Jahr in der Ahler Feuerwehr (s.u.) mit seinen 195 Mitglieder. Als Gäste konnten Ehrenmitglied Josef Noll begrüßt werden und Stadtrat Franz Schöppner, Ortsvorsteher Reinhold Dietrich, ehemaliger Ortsvorsteher Ewald Wolf sowie der 2. Stellvertretende Stadtbrandinspektor Frank Widmayr und Stadtjugendfeuerwehrwart Frank L. Seidl.

In seinen Grußworten richtete Stadtrat Franz Schöppner die herzlichsten Grüße des Bürgermeisters Lothar Büttner aus, der sich ausdrücklich für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Ahl bedankte. Stadtrat Schöppner dankte der Feuerwehr Ahl für die geleistete Arbeit: "Es ist gut, dass es eine so gute und aktive Freiwillige Feuerwehr vor Ort gibt!"

Der 2. Stellvertretende Stadtbrandinspektor Frank Widmayr richtete auch den Dank von Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde und Stellvertreter Jens Bannert aus. "Das war im vergangenen Jahr wieder eine beeindruckende Leistung, die ihr in der Einsatzabteilung gezeigt habt." Und mit dem Boot samt der ganzen Ausbildung sei es nicht wenig gewesen. Dies alles und die erfolgreich absolvierten Einsätze machten jedoch deutlich, dass das Rettungsboot in Ahl an der richtigen Stelle stationiert ist. 

FF Ahl JHV 2018 004

Ehrengäste

FF Ahl JHV 2018 009

2. Stv. Stadtbrandinspektor Frank Widmayr und 1. Vorsitzender Ahl Matthias Hummel

Die Ergebnisse der Vorstandswahl der Freiwilligen Feuerwehr e.V. Ahl:

1. Vorsitzender (Matthias Hummel, seit 17.01.2010):    Matthias Hummel (einstimmig, bei seiner Enthaltung)
2. Vorsitzender (Stephanie Dietrich, seit 29.01.2016):  Marc Peichl (einstimmig, bei einer Enthaltung)
Kassenwart (Reinhold Dietrich):                                Reinhold Dietrich (einstimmig, bei seiner Enthaltung)
Schriftführer (Christopher Weber (seit 2015):              Christopher Weber (einstimmig)
Pressewart (Heribert Seidl):                                     Heribert Seidl (einstimmig, bei seiner Enthaltung)
Beisitzer (Norbert Wiederspahn, seit 16.01.2016):        Norbert Wiederspahn (einstimmig)
Beisitzerin (Marion Dietrich):                                    Marcel Kloberdanz (einstimmig bei seiner Enthaltung)

Wehrführer/Stellvertreter sowie Jugendfeuerwehrwart/Stellvertreter sind qua Amt (seit 2015) im Vorstand.

Kassenprüfer:                                                        Jörg Hornikel (auf 1 Jahr), einstimmig
Kassenprüfer:                                                        Alexander Amberg (auf 2 Jahre), einstimmig bei seiner Enthaltung

Beitragskassiererin Oberdorf:                                     Helga Jäckel (Wiederwahl), einstimmig
Beitragskassierer Unterdorf:                                      Ottmar Walter (Wiederwahl), einstimmig bei seiner Enthaltung

Als Wahlleiter führte Frank Widmayr routiniert durch die Vorstandswahl.

FF Ahl JHV 2018 011 

Neu gewählter Vorstand der FF Ahl: v.l.n.r: Kassenwart Reinhold Dietrich, Wehrführer Christian Hummel (qua Amt), 2. Beisitzer Norbert Wiederspahn, 2. Vorsitzender Marc Peichl, 1. Beisitzer Marcel Kloberdanz, Jugendfeuerwehrwart Marius Weber (qua Amt), Pressewart Heribert Seidl, Stv. Wehrführer Frank Seidl (qua Amt), 1. Vorsitzender Matthias Hummel

Ehrungen des Vereins:

25 Jahre: Peter Lauer, Johannes Amberg

40 Jahre: Norbert Wiederspahn, Heribert Seidl, Josef Hüfner, Ewald Wolf und Karl Noll (entschuldigt wegen Krankheit)

50 Jahre: Evarist Lerch, Ernst Amberg, Rudolf Adrian

60 Jahre: Ottmar Walter

65 Jahre: Rudolf Ottmann (entschuldigt wegen Krankheit)

FF Ahl JHV 2018 010 

V.l.n.r.: Frank Widmayr, Ottmar Walter, Rudolf Adrian, Evarist Lerch, Ewald Wolf, Johannes Amberg, Heribert Seidl, Norbert Wiederspahn, Christian Hummel, Matthias Hummel

Jahresbericht 2017 des 1. Vorsitzenden Matthias Hummel:

"Wie jedes Jahr fand am Fronleichnam das Backhausfest in Ahl statt, was von der Sportgemeinschaft Ahl ausgerichtet wurde! Natürlich wir als Mannschaft in der Theke und beim Essen.

Der Vereinsausflug führte ins diesmal nach Frankfurt zum Flughafen und zum Museumsuferfest. Der Tag hat mit Gewitter und Starkregen angefangen, was uns an den Vereinsausflug letztes Jahr nach Kassel zu den Wasserspielen erinnerte! Aber Petrus sei Dank, das Wetter wurde besser. Nach der Begrüßung durch die Busfahrerin Frau Schreiber, sagte sie „Es ist traurig, ein Jahr ist schon wieder vorüber“! Das fanden wir auch!!!Vormittags hieß das Ziel Frankfurt Airport. Mit rund 50 Vereinsmitglieder und Interessierte starteten wir die Feuerwehr-Tour. Bevor es auf das Rollfeld ging, mussten wir die Sicherheitsschleusen durchqueren und wurden von Kopf bis Fuß kontrolliert. Danach bekam jeder eine gelbe Warnweste an, damit niemand unter die Räder kommt! Für uns stand ein Shuttlebus mit einem Reisebegleiter bereit, der uns über das Vorfeld chauffierte. Beeindruckt die ganzen Flugzeuge, wie der neue Airbus A380. Der Guide (Reisebegleiter) erklärte uns während der Fahrt viele interessante Details über Flugzeugtypen, die Gebäckverladung und vieles mehr. Endlich war es soweit, die kleine Feuerwehr Ahl besuchte die Flughafenfeuerwehr in der Feuerwehrwache 4, mit Ihren großen Tanklöschfahrzeugen. Interessant war natürlich besonders der Besuch der Feuerwache 4, die die 2011 erbaute Landebahn Nordwest betreut. Mindestens 67 Feuerwehr-Einsatzkräfte sind in den Flughafen-Feuerwehrwachen gleichzeitig im Dienst, insgesamt - inkl. Vorbeugendem Brandschutz etc. - sind es rund 300. Die Wache 1 ist im Südteil des Flughafens (bei der ehemaligen us-amerikanischen Rhein-Main-Airbase), wo bis 2020 das Terminal 3 mit dem Bereich G für Billigflüge entstehen soll. Wache 2 ist im Bereich des Vorfeldes stationiert und Wache 3 ist an der Startbahn West. Als Zug fährt ein Hilfeleistungstanklöschfahrzeug (HTLF mit 3.000 Liter Wassertank und 300 Liter Schaummittel), ein Großflugfeldlöschfahrzeug (GFLF) Simba 8x8 HRET oder auf der Wache 4 das Ziegler Z8 XXL mit 12.500 Liter Wassertank, 800 Litern Schaummittel und 500 kg Löschpulver (und etwa 48 bis 52 Tonnen Masse, 1,6 Mio. Euro) sowie ein Rettungstreppenfahrzeug. Neben mehreren Großflugfeldlöschfahrzeugen, einem zweiten Rettungstreppenfahrzeug und Kommandowagen etc. steht hier auch ein Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Wasserrettung, da es auch einen kleinen See auf dem Gelände gibt. Die Pumpe des GFLF bringt satte 10.000 Liter Förderleistung bei 10 bar. Der Frontmonitor bringt 3.000 Liter und der Dachmonitor 5.000 Liter pro Minute. Leider ist das GFLF zu groß für das Ahler Feuerwehrhaus (und die meisten Ahler Straßen ...), aber die 140 km/h Power bei diesem Gewicht un dier Größe sind schon bestaunenswert. Das traditionelle Feuerwehr-Frühstück gab es diesmal etwas später, nämlich gegen 11:15 Uhr. Es war die übliche pragmatische Parkplatzatmosphäre, nur das diesmal der Autobahnlärm von den Flugzeugen übertönt wurden. Ruhiger wurde es dann aber auf dem Weg zur Frankfurter Innenstadt. An der Schweizer Straße in Sachsenhausen lud eine rote Ampel spontan zum Aussteigen ein und der Nachmittag konnte individuell in Interessengruppen beim vielfältigen Museumsuferfest, in der Frankfurter Altstadt, an den modernen Bankenhochhäusern oder in der reichhaltigen Kulturszene. Um 17 Uhr trafen sich dann alle wieder in der Apfelweinkneipe "Adolf Wagner" in der Schweizer Straße zum Abendessen, bevor gegen 19:30 Uhr die Rückreise nach Ahl angetreten wurde. Ein Dank an das Busunternehmen Schreiber und an die Busfahrerin Frau Schreiber für die gute Fahrt!

Mitte November beginnen wir den Volkstrauertag am Kriegerdenkmal. Gemeinsam mit der Gemeine und dem Kirchenchor. Ortsvorsteher Reinhold Dietrich erinnerte an die vielen Toten der letzten beiden Weltkriege. Er gedachte auch den Opfer des Terrors und der Angst der heutigen Zeit. Menschen, die Angst und Terror verbreiten gehören nicht in die Welt. Bärbel Gebhardt aus der katholischen Kirchengemeinde leitete die Gebete und der Kirchenchor trug ein paar Lieder vor. Anschließend schritt die Feuerwehr Ahl mit Jugendfeuerwehr, Einsatzabteilung und Alters- und Ehrenabteilung wieder zurück zum Feuerwehrhaus in der Schulstraße. Dort gab es noch einen Abschluss bei Würstchen und heißem Kaffee.

Zum 1. Advent Anfang Dezember fanden sich zur Weihnachtsfeier die Jugendfeuerwehr, Einsatzabteilung, Alters- und Ehrenabteilung und der Damenclub ein. Im festlich geschmückten Saal hatte die Jugendfeuerwehr Gedichte und sogar einen kleinen Zauber-Sketch vorgeführt. Besinnlich singten wir gemeinsam Weihnachtslieder, die von Marius und Frank eingestimmt wurden. Bevor der Wehrführer Christian Hummel das Buffet mit Braten und Gulasch und weiteren Leckereien eröffnete, wünschte er allen eine besinnliche Weihnachtszeit!

Zum Abschluss des Jahres fand diesmal am 3. Advent der Weihnachtsmarkt vor und in dem Bürgerhaus „Alte Schule“ statt. Wir verkauften wieder Bratwürstchen, Wildschweinwürstchen und Spirituosen. Nur dieses Mal hatten Christian und Marc eine Idee, statt nur Senf oder Ketchup zu den Wildschweinwürstchen.  Mit einer selbstgemachten        Senf – Preiselbeere – Sauce konnten sich unsere Gäste Ihr Würstchen verfeinern.

Marktleiter Günter Deschamps und Ortsvorsteher Reinhold Dietrich eröffneten den Weihnachtsmarkt. Bürgermeister Lothar Büttner bedankte sich für die tolle Atmosphäre. Aus der Nachbarschaft kam der Nikolaus „angeflogen“ und auch das Christkind schaute vorbei. Musikalisch wurde durch den Kirchenchor Ahl und der Bläsergruppe aus Salmünster umrahmt.

Zum Abschluss möchte ich mich beim Gesamtvorstand, der Wehrführung, den Beitragskassieren, allen Helferinnen und Helfern, die den Verein das ganze Jahr immer wieder Unterstützen, noch einmal recht herzlich bedanken."

  FF Ahl JHV 2018 002