Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
02.08.2020 um 11:59 Uhr
Bad Soden (An der Rolandquelle)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
31.07.2020 um 21:47 Uhr
Udenhain (Sportplatzweg)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
31.07.2020 um 07:20 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
27.07.2020 um 06:53 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
26.07.2020 um 10:49 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 130

Gestern 219

Monat 2373

Insgesamt 822198

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Logo HLUG Pegel Salz Bad Soden 2020 001

Herzlich willkommen 2020 001

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Kinderfeuerwehr Mitglied werden 2020 004Jugendfeuerwehr Mitglied werden 2020 005Einsatzabteilung Mitglied werden 2020 006Feuerwehr Verein Mitglied werden 2020 003

 

Corona Virus 2020 029

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 009Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster und der Rettungsdienst wurden am Mittwochmorgen, 27. November 2019, 5:51 Uhr aufgrund eines ausgelösten Rauchwarnmelders im 7. OG eines Hochhauses in Bad Soden alarmiert. Nachbarn hatten die Feuerwehr gerufen und darauf aufmerksam gemacht, dass noch bis zu zwei Personen in der Wohnung sein könnten. Die Feuerwehr rückte mit einem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16), der Drehleiter (DLK 23/12) und dem Einsatzleitwagen (ELW 1) aus Bad Soden an, die Feuerwehr Salmünster war mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), dem Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) und dem Rüstwagen (RW 1) an der Einsatzstelle.

Pressespiegel

https://www.vorsprung-online.de/mkk/bad-soden-salmuenster/493-bad-soden/160551-bad-soden-heimrauchmelder-schlug-alarm-in-hochhaus.html

https://kinzig.news/2639/fruehmorgendlicher-feuerwehreinsatz-rauchmelder-in-hochhaus-schlaegt-alarm 

Artikel wurde mindestens 537 Mal aufgerufen.

Ein Trupp ging unter Atemschutz vor, zwei weitere Atemschutztrupps standen vor dem Hauseingang bereit, ebenso der Rettungsdienst. Die Tür wurde von der Feuerwehr geöffnet und gemeinsam mit der Polizei untersucht, nachdem niemand von innen öffnete. Es waren keine Personen mehr in der Wohnung und der Rauchwarnmelder war mittlerweile aus. Mögliche Gefahrenquellen, wie der Herd, technische oder Küchengeräte wurden kontrolliert. Es war keine Gefahr festzustellen, so dass die Wohnung der Polizei übergeben und der Einsatz daraufhin beendet werden konnte.

Einsatzleiter war Verbandsführer Jürgen Heyer. Der Stellvertretende Stadtbrandinspektor Jens Bannert war ebenfalls vor Ort.    

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 001

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 002

Anfahrt

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 003

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 004

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 005

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 006

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 007

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 008

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 010

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 009

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 011

2 Atemschutztrupps in Bereitschaft

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 012

Türöffnung im 7. OG, Angriffstrupp steht unter Atemschutz bereit

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 013

F 2 Sonstige Rauch Hochhaus 2019 014