Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
22.09.2020 um 11:57 Uhr
Salmünster (Vogtgasse)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
21.09.2020 um 10:01 Uhr
Bad Soden (Pacificusstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
20.09.2020 um 15:38 Uhr
Schlüchtern (Schlehenring)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
20.09.2020 um 14:37 Uhr
Bad Soden (An den Augärten)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
17.09.2020 um 16:47 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße / Ecke Bad Sodener Straße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 17

Gestern 228

Monat 6776

Insgesamt 834865

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Logo HLUG Pegel Salz Bad Soden 2020 001

Herzlich willkommen 2020 001

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Kinderfeuerwehr Mitglied werden 2020 004Jugendfeuerwehr Mitglied werden 2020 005Einsatzabteilung Mitglied werden 2020 006Feuerwehr Verein Mitglied werden 2020 003

 

Corona Virus 2020 029

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

Corona Virus 2020 030Bürgermeister Dominik Brasch und Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde haben am 4. Juni 2020 eine neue Dienstanweisung (Feuerwehr 2020/1) zum Verhalten im Einsatzfall, Wiederaufnahme der Ausbildungs- und Übungstätigkeit, Handlungsanweisung Feuerwehrhäuser, Jugendfeuerwehr/Kinderfeuerwehr in Bezug auf COVID-19 verfasst und am 6. Juni 2020 über die Wehrführer versand. Danach kann ab 15. Juni nach etwa 3 Monate Corona-Zwangspause unter bestimmten Bedingungen wieder der Ausbildungs- und Übungsbetrieb in der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster aufgenommen werden. Der Einsatzdienst war durchgehend sichergestellt. Treffen der Kinderfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr aber auch anderer Abteilungen, wie die Alters- und Ehrenabteilung sowie Vorstandssitzungen, Veranstaltungen und Feiern dürfen noch nicht wieder stattfinden.

Dienstanweisung Feuerwehr 2020-01 - Stadt BSS - gültig ab 15.06.2020

Die Dienstanweisung, gültig ab 15. Juni 2020, wird von den Wehrführern an ihre Einsatzkräfte gemailt und im Feuerwehrhaus ausgehängt. Zudem wird diese in der Online-Pflichtunterweisung in UVV (Unfallverhütungsvorschrift) in Kürze auch noch erläutert werden.

Kurz zusammengefasst:

Das Wichtigste für den Einsatz:

- Grundsatz: "So viel Personal wie nötig, so wenig wie möglich!"

- generell: wenn Abstand von mind. 1,5 m nicht möglich - Mund-Nasen-Schutz tragen!

- Umziehen möglichst Abstand 1,5 m

- Fahrzeuge nur mit persönlicher Schutzausrüstung betreten, Fahrer kann ohne Handschuhe fahren

- Besetzung Löschgruppenfahrzeuge max. 1:5

- Besetzung wasserführende Fahrzeuge zum Löschwassertransport 1:1

- Besetzung RW, GW, DLK 1:1

- Mannschaft nötigenfalls mit MTF/MTW nachführen, max. 1:5

- Erkundung durch Fahrzeugführer mit Mund-Nasen-Schutz

- Nach Kommando "Absitzen" hinter dem Fahrzeug aufstellen, wenn nichts anderes bestimmt. Auf Abstand achten!

- Vermischung mit Besatzung anderer Fahrzeuge oder anderer Feuerwehren vermeiden!

- Bei möglichen Kontakt mit anderen Menschen (Beteiligte, Patienten, etc.) grundsätzlich Mund-Nasen-Schutz beim Verlassen des Fahrzeuges tragen

Weiteres in der Dienstanweisung!

 

Das Wichtigste für den Übungsbetrieb:

- Grundregeln wie oben (Einsatz)

- Übungen max. in Staffelstärke (1:5 / 6 Personen), Durchmischung der Ausbildungsstaffeln vermeiden (frühestens nach 14 Tagen)

- max. 3 Staffel gleichzeitig auf dem Gelände

- Kameraden, die in mehreren Feuerwehren aktiv sind, müssen sich für den Übungsdienst und die Gültigkeitsdauer der Dienstanweisung für eine Feuerwehr entscheiden (nicht hin- und herwechseln), [i.d.R. die Hauptfeuerwehr]

 

Übungen und Treffen der Kinderfeuerwehren und der Jugendfeuerwehren bleiben zunächst ausgesetzt!

Feuerwehrhäuser:

- Abstände in den Sozialräumen (Sitzordnung)

- keine Versammlungen / Veranstaltunge (z.B. Vorstandssitzungen, JHV, Jubiläen, Feiern ...)

- keine Treffen anderer Gruppen, u.a. Alters- und Ehrenabteilung

- jedes Feuerwehrhaus bekommt Desinfektionsspender für den Eingangsbereich (Pflicht für jeden beim Betreten)

- Mund-Nasen-Schutz im Feuerwehrhaus Pflicht, wenn 1,5 m-Mindestabstand unterschritten wird.