Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 22:34 Uhr
Bad Soden (Sebastian-Herbst-Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 19:19 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:30 Uhr
Romsthal (Huttentalstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:00 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
10.11.2017 um 18:00 Uhr
Ahl (Erlesbachstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 38

Gestern 278

Monat 5569

Insgesamt 610311

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Fachbereich Standortausbildung

(Truppmann-Ausbildung - Teil 2 nach FwDV 2) 

 

Der Stadtbrandinspektor hat 2008 den Fachbereich Standortausbildung für die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster eingerichtet.

Die Ausbildung der Feuerwehr-Einsatzkräfte findet nicht nur an Wochenenden in Lehrgängen und Seminaren auf Kreis und in der Landesfeuerwehrschule Kassel unter der Woche statt. Insbesondere vor Ort in den jeweiligen Standorten sollen Kenntnisse vertieft und die Praxis eingeübt werden. Nach dem erfolgreichen Besuch eines Grundlehrgangs über mehrere Wochenenden, ist die Standortausbildung in der sogenannten „Truppmann – Teil 2 – Ausbildung“ vorgesehen, d.h. die praxisorientierte Fortsetzung der Grundausbildung als Truppmann bzw. Truppfrau oder anders ausgedrückt: als Feuerwehrmann, als Feuerwehrfrau.

 

Die Truppausbildung gliedert sich in

  • die Truppmannausbildung, bestehend aus  
       
  • - Truppmannausbildung Teil 1 (Grundausbildungslehrgang) und
    - Truppmannausbildung Teil 2 (Standortausbildung & Truppmann-Teil 2 - Kreislehrgang)

  • und den „Truppführer“-Lehrgang.

Die Truppmannausbildung ist erst nach erfolgreicher Teilnahme an der Truppmannausbildung Teil 1 und Teil 2 abgeschlossen. Im Rahmen der Truppmannausbildung sollte der Lehrgang „Sprechfunker“ und „Atemschutzgeräteträger 1“ absolviert werden. 

 

Die Truppmann-Teil 2 – Ausbildung unterteilt sich in die eigentliche Standortausbildung und einem Truppmann Teil 2 - Lehrgang auf Kreisebene. Insgesamt müssen 80 Stunden Ausbildung in vorgegebenen Fachbereichen (Theorie und Praxis) absolviert werden, bevor die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner als Truppfrauen und Truppmänner vollständig ausgebildet sind und bevor sie frühestens zwei Jahre nach ihrem Grundlehrgang berechtigt sind, an weiterführende Lehrgänge teilzunehmen:

  • Truppführer-Lehrgang
  • (Führen einer Trupp-Einheit innerhalb der Gruppe oder Staffel mit zwei Einsatzkräften, z.B. Angriffstrupp, Wassertrupp, Schlauchtrupp).
     
  • Technische Ausbildung:
    • Maschinist
    • Kettensägenunterweisung
    • Technische Hilfeleistung
    • usw.  

Das klingt kompliziert, aufwändig und stark durchstrukturiert. Das ist es auch. Aber das ist auch nötig, denn im Einsatzfall muss nicht nur jeder wissen, was er tut, sondern klare Befehls- und Kompetenzregelungen fördern nicht nur, dass best- und schnellstmöglich Menschen in Gefahr geholfen werden können. Sie helfen auch mit, höchstmögliche Sicherheit in Gefahrenlagen für die eigenen Einsatzkräfte zu gewährleisten.

 

 

Fachbereichsleiter Standortausbildung

 

seit 2008

 

1ster_Vorsitzender_Ahl_Matthias_Hummel_2010

Matthias Hummel

Hauptlöschmeister

Kreisausbilder Sprechfunk

 

Feuerwehr Ahl

 

Kontakt: matthias.hummel (at) feuerwehr-bss.de

 

 

Oder: ausbildung (at) feuerwehr-bss.de

 

Vorherige FBL Standortausbildung: keine

 

Aufgabe:

Koordinieren der Standortausbildung (Truppmann-Teil 2 – Ausbildung) für die Gesamtstadt. Erstellen von Dienst- und Ausbildungsplänen, Zusammenstellen und Koordinieren von Ausbildung und Ausbildern.

 

Ausbilder-Team:

Matthias Hummel

Christian Hummel

Norbert Wiederspahn

Jan Leutert

Markus Felber

Martin Grünewaldt

Jens Bannert

Frank Seidl

Oliver Lüdde

Andreas Wenzel

Jürgen Heyer

Johannes Amberg

etc.