Stadt Bad Soden Salmuenster Link 2022 001

AED Standorte 2022 001

FF BSS Buerger Infos 2022 001

Sperrungen

(keine Gewähr auf Aktualität & Vollständigkeit) 

Feuerwehr Veranstaltungen 2023 002

 

Logo 50 Jahre BSS 001

Aktiv werden Header 2022 002

Aktiv werden Kinderfeuerwehr 2022 002Aktiv werden Jugendfeuerwehr 2022 001Aktiv werden Einsatzabteilung 2022 001

Feuerwehr fördern 2022 001

FF BSS Letzte Einsaetze 2021 002

VH - Voraushelfer-Einsatz
13.06.2024 um 17:05 Uhr
Salmünster
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
12.06.2024 um 01:39 Uhr
Salmünster
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
11.06.2024 um 07:26 Uhr
Bad Soden (Pacificusstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
11.06.2024 um 06:25 Uhr
Bad Soden (Pacificusstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
09.06.2024 um 15:15 Uhr
Ahl (Schulstraße)
Weiter lesen

Warn-Apps jetzt installieren!   |  INFOS:

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

NINA 2022 01 15 001

Logo DWD 2020 002

Besucher

Heute 139

Gestern 418

Monat 6756

Insgesamt 1261526

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr Ahl

 

 

1879 – Löschgerät: Eimer

Die Löschgeräte, welche zu dieser Zeit zur Verfügung standen, waren:

Feuereimer aus Segeltuch und verzinkte Eimer; Uniformen gab es noch nicht.

Die Alarmierung geschah mit der Schulglocke.

 

Chronik_Ahl_-_Historische_Spritze_18541911 – Handdoppelkolbenpumpe und … Eimer!

Die Gerätschaften der Feuerwehr Ahl bestehen aus:

einer Handdoppelkolbenpumpe (Muskelbetrieb durch 4 Feuerwehrmänner),

zehn Zinkeimer

 

1920 – Wasserleitung verbessert Brandschutz

Bau der Wasserleitung. Wasserentnahme jetzt über Standrohr aus Hydranten möglich.

 

1951 – Erste Motorspritze

Angeschafft wurden unter anderem:

Uniformen für die Einsatzkräfte

Erste Motorspritze (Pumpe der Marke DKW)

 

1953 – Alarmierung über Handsirene

Alarmierung erfolgt noch über eine Handsirene (Anschaffungsjahr unbekannt)

 

1964 – Alarmierung nun über erste elektrische Sirene

Installation einer elektrischen Sirene auf das Dach der Gaststätte Erhard (später „Zum Grünen Baum“, „Zum Holzwurm“) in der Leipziger Straße (Ecke Dorf-/Kinzigstraße).

 

Chronik_Ahl_-_TS_mit_Einsatzkrften_vor_Spritzenhaus1966 – Tragkraftspritzenanhänger (TSA)

Anschaffung eines Tragkraftspritzenanhängers (TSA) mit neuer Tragkraftspritze (TS 8/8) der Marke Bachert.

Verbesserung/Erneuerung der Uniformierung.

 

1973 – Erstes Tragkraftspritzenfahrzeug

Einweihung des Feuerwehrgerätehauses neben der Alten Schule und Übergabe eines Tragkraftspritzenfahrzeuges (TSF, Ford Transit) aus einer Landesbeschaffungsaktion in einer Feierstunde am 2. Dezember 1973. Aufgrund des Ersten Fahrverbotssonntags (Benzinmangel) musste der Magistrat aus Bad Soden zu Fuß nach Ahl kommen.

 

1980 – Banner wird gefeiert

Anschaffung eines Banners – die Fahnenweihe und das 10jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr wurde fünf Tage lang gefeiert. Mit einem Banner kann man zwar kein Feuer löschen, aber es stiftet Identität und sorgt vielleicht auch für ein wenig Gottes Schutz bei den Einsätzen.

 

1983 – Erster VW-Bus als Mannschaftstransporter

Der Verein schafft den ersten VW-Bus, ein T 2, an. In Eigenleistung bauen es die Feuerwehrmänner (allen voran Helmut Nix und Siegfried Schmitt) zu einem Mannschaftstransportwagen (MTW) um.

 

1990 – Neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)

konnte ein neues Fahrzeug eingeweiht werden. Im Zuge einer Landesbeschaffungsaktion erhielten die Wehren aus Kerbersdorf und Ahl je ein Tragspritzenfahrzeug (TSF) von der Marke Mercedes. Von Vertretern beider Wehren wurden die Fahrzeuge am 07.12.1190 persönlich bei der Firma Ziegler in Giengen an der Brenz abgeholt. Die Übergabe, bei der Bürgermeister Bruno Döring in strömendem Regen symbolisch die Schlüssel überreichtem, erfolgte am 29.12.1190 auf dem Schulhof in Ahl. Den kirchlichen Segen spendete Pater Niklaus Heinze.

 

1992 – Neuer Mannschaftstransporter – ein VW-Bus

Durch einen glücklichen Zufall konnte in 1992 ein weiteres Fahrzeug seinem Dienst übergeben werden. Der 1. Vorsitzender, Wolfgang Tatter, konnte preisgünstig einen VW-Bus T3 für die Feuerwehr beschaffen. Er wurde zum Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) umgerüstet. Diese Investition aus vereinseigenen Mittel wurde am „Tag der offenen Tür“ desselben Jahres eingeweicht.

Gleichzeitig konnte den Ahlern durch Bürgermeister Döring eine neue Tragkraftspritze TS 8/8 von der Marke Rosenbauer übergeben werden. Hiermit wurde die alte TS 8/8 Marke Bachert, die sich 20 Jahre im Dienste der Wehr befand, abgelöst. Das Besondere am kirchlichen Segen war, dass ihn Pater Matthias Kircher OFM aus luftiger Höhe, von der Drehleiter der Wehr Bad Soden sprach.

 

2003 – Anschaffung eines Nasssaugers

Aus Vereinsmitteln wurde ein Industriesauger („Nasssauger“) angeschafft. Dieser wird bei Überschwemmungen eingesetzt, um Wohnungen oder andere Räume von Wasser zu befreien.

 

2005 – Hochdrucklöscheinrichtung sorgt für Schnellangriff

Ende des Jahres ging ein Wunsch der Einsatzabteilung in Erfüllung. Das TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug), das keinen Wassertank hat, wurde mit einer Hochdrucklöscheinrichtung mit einem Wassertank (HDL 170 von Oertzen) ausgerüstet. Zusammen mit der Unterstützung der Stadt Bad Soden-Salmünster wurde dieser Traum war. Einen herzlichen Dank an die Gremien der Stadt, die dies für uns ermöglichten. So kann die FF Ahl bei Bränden einen schnellen Erstangriff starten.

 

2007 – Abschied von der guten alten Sirene …

Leider mussten wir im November 2007 Abschied nehmen von unserer Sirene, die seit 1964 ihren Dienst immer ordentlich und ohne Zicken vollführt hatte. Sie wurde aus technischen Gründen außer Betrieb gesetzt, durfte aber zumindest auf dem Dach der ehemaligen Gaststätte "Holzwurm" oder früher "Grüner Baum" verbleiben.

 

2008 – Neue Sirene auf dem Bürgerhaus – klingt anders …

Durch den Ausfall unserer Sirene, die 43 Jahre treuen Dienst geleistet hatte, musste eine neue Sirene beschafft werden. Sie wurde auf den Dach des neuen Bürgerhauses installiert und in Betrieb genommen. Der Ton der neuen Sirene ist noch sehr gewöhnungsbedürftig und viele sehnen sich wieder nach der alten Sirene.

 

...

 

 

 

 

 

Zusammenstellung: Aus den Festschriften 1975 / 1985 / 1995 der Feuerwehr Ahl / eigene Fortschreibung: Matthias Hummel, Frank Seidl 

 

 

 

 

Stand: 22.09.2011