Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 22:34 Uhr
Bad Soden (Sebastian-Herbst-Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 19:19 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:30 Uhr
Romsthal (Huttentalstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:00 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
10.11.2017 um 18:00 Uhr
Ahl (Erlesbachstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 153

Gestern 224

Monat 5406

Insgesamt 610148

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 29.07.2012

Jugendfeuerwehr Mernes bei Deutscher Meisterschaft in Cottbus

Bad Soden-Salmünsterer vertraten Hessen und schafften den 9. Rang

Knapp drei Monate trainierte die Jugendfeuerwehr Mernes (Bad Soden-Salmünster) für die Deutsche Feuerwehrmeisterschaft. In den FF_Mernes_-_JF_2012-001letzten Tagen fand diese dann in Cottbus statt und die Kinder und Jugendlichen aus dem Spessart konnten den 9. Platz erringen und wurden als Beste der beiden hessischen Mannschaften auch quasi Hessenmeister.

Am Sonntag, 29. Juli 2012 um 16 Uhr kam die Jugendfeuerwehr Mernes zurück in den Spessart. Dort wurden sie – wie bereits vor zwei Jahren auch – von Feuerwehrkameraden und den Eltern erwartet. Vorsitzender Gerhard Desch hatte den Grill bereits angeworfen und auch gekühlte Getränke standen nach der langen Reise parat. Die Anstrengung hatte sich gelohnt, mit dem Ergebnis, den 9. Rang von 20 teilnehmenden Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet, waren die Verantwortlichen und auch die Jugendlichen sehr zufrieden.

 

Bereits am Mittwoch reisten alle Teams zur Deutschen Feuerwehrmeisterschaft nach Cottbus an. Zwei Mannschaften durften für Hessen teilnehmen, die Jugendfeuerwehr aus Berndorf, die auf den 19. Rang kam, und die Jugendfeuerwehr aus Mernes im Main-Kinzig-Kreis.

Am Donnerstag stand – neben Rahmenprogramm – eine Trainingseinheit auf dem Gelände an. Dafür hatte jede Mannschaft genau 15 Minuten Zeit, sich mit den örtlichen Begebenheiten vertraut zu machen. Bei hochsommerlichen Temperaturen war schließlich am Freitag der Wettbewerbstag. Die Siegerehrung gab es für alle Wettbewerbe erst am Samstag.

Zwei Disziplinen mussten die Jugendlichen bestehen. Beim A-Teil wurde in Gruppenstärke eine Hindernisstrecke mit einer Schlauchstafette (4 - C-Schläuche, 60 Meter) überwunden. Dabei standen Wassergraben, Hürde, Kriechstrecke und Laufbrett „im Weg“. Zwei Trupps mussten per Kübelspritze (10 Liter) 5 Liter Wasser in ein Loch spritzen. Außerdem mussten noch vier Knoten angebracht und vier Geräte (Armaturen etc.) zugeordnet werden. Die ideale Zeit für die Übung liegt bei etwa einer Minute, die Merneser schafften die Übung in 1 Minute und 2 Sekunden fast fehlerfrei, lediglich einen Wassergrabenfehler erlaubten sich die Spessarter.

Der B-Teil war ein 400 Meter-Staffellauf mit Hindernissen. Für die Altersgruppe (14 Jahre Durchschnitt) gilt eine strenge Sollzeit von 74 Sekunden. 79 Sekunden benötigten die Merneser in ihrem fehlerfreien Lauf.

Die Verantwortlichen um Jugendfeuerwehrwahrt Simon Dietz, Stellvertreter Willi Kistner und Betreuer Gabriel Desch waren sehr zufrieden, schließlich traten sie gegen die Besten der ganzen Republik an und es ging um die Qualifikation zur Feuerwehr-Olympiade. Sogar Kreisbrandinspektor Markus Busanni stattete den Mernesern einen Besuch in Cottbus ab.

Zur Spessart-Mannschaft aus Mernes für die Deutsche Feuerwehrmeisterschaft gehören:

Kevin Reuß, Tamara Stüss, Marc König, Max Schöppner, Daniel Desch, Hanna Kistner, Lukas König, Max König, Marcel König, Kai Laufer.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

  

gez. Frank L. Seidl

Pressesprecher Feuerwehr Bad Soden-Salmünster            Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Fotos: Gabriel Desch (Feuerwehr Mernes), Gruppenfoto in Mernes – Frank Seidl (Feuerwehr BSS)