Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

VH - Voraushelfer-Einsatz
24.04.2018 um 19:05 Uhr
Ahl
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
22.04.2018 um 15:33 Uhr
Bad Soden (Sprudelallee)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
13.04.2018 um 16:55 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße, Unterführung Bahnhof)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
13.04.2018 um 14:40 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
10.04.2018 um 19:57 Uhr
L 3443 - Katholisch-Willenroth - Udenhain
Weiter lesen

Besucher

Heute 191

Gestern 267

Monat 7879

Insgesamt 655473

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 08.09.2012

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Romsthal und Bad Soden

3 Verletzte, Hubschraubereinsatz

 

Verkehrsunfall_2012-002Um 10.53 Uhr am Samstag, 08. September 2012 wurde der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf der Landstraße L3178 zwischen Romsthal und Bad Soden alarmiert. Aufgrund der Situation wurde um 11.02 Uhr noch ein weiterer Rettungswagen und die Feuerwehr Huttengrund alarmiert.

Kurz vor Bad Soden krachten beim Überholen eines Traktors auf der Landstraße zwei Personenkraftwagen frontal zusammen. Drei junge Personen wurden durch den starken Aufprall verletzt. Die Feuerwehr Huttengrund sicherte die Unfallstelle ab, unterstützte anfangs bei der Betreuung der Patienten und nahm ausgelaufene Betriebsmittel auf. 

An der Einsatzstelle war die Feuerwehr Huttengrund mit dem HLF 10/6 sowie dem LF 8. Einsatzleiter war der Stellvertretende Wehrführer Jürgen Heyer. Mit dem ELW 1 war Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde vor Ort. Im Einsatz waren außerdem drei Rettungswagen (davon einer aus dem Wetteraukreis) und ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF). Aufgrund der Verletzung wurde der Rettungshubschrauber Christoph 2 angefordert, der einen jungen Mann ins Krankenhaus flog. Auch die beiden anderen Patienten kamen ins Krankenhaus. Die Polizei war ebenfalls vor Ort. 

Die Landstraße war während des Einsatzes zeitweise voll gesperrt. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag


Frank L. Seidl

Pressesprecher
Feuerwehr Bad Soden-Salmünster