Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 22:34 Uhr
Bad Soden (Sebastian-Herbst-Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 19:19 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:30 Uhr
Romsthal (Huttentalstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:00 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
10.11.2017 um 18:00 Uhr
Ahl (Erlesbachstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 147

Gestern 224

Monat 5400

Insgesamt 610142

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Mernes

 

Chronik_Mernes_-_Vereinsfahne_-_Ausschnitt

   

                 

 

 

 

 

 

Ortsgeschichte von Mernes

 

 

 

Chronik_Mernes_-_Spritze_von_1905 

 

 

 

Chronik der Feuerwehr Mernes

 

 

 
 

 

 

 

Chronik der Jugendfeuerwehr Mernes

 

 

 

 

 

 

 

Leistungsübungen seit 1966

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Einsätze
Feuerwehr Mernes

 

 

 

 

 

Ehemalige Wehrführer /
Jugendware / Vorsitzende
der Feuerwehr Mernes

 

 

 

 

 

_______________________________________________

 

Chronik der


Freiwilligen Feuerwehr Mernes

 

 

Der Feuerschutz in unserer Gemeinde wurde seit ca . 1880 so gut es ging von einer Pflichtfeuerwehr gewährleistet.

 

Chronik_Mernes_-_Spritze_von_1905

 

 

 

 

 

Seit 1905 stand der Feuerwehr eine Spritze auf einem Anhänger (Foto: Festschrift FF Mernes 2008) zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Abdanken ihres letzten Kommandanten und Bezirksbrandmeisters Alois Desch, wurde diese nach der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Mernes im Jahr 1933 aufgelöst.

Zu den Gründern der Freiwilligen Feuerwehr Mernes zählen u. a. Karl Desch, Ludwig Müller, Josef Müller, Rudolf Amberg, Bernhard Schalk, Theo Kistner, Edmund Kreis, Otto Pahls, Alois Weidner, Franz Arnold und Wilhelm Ziegler. Der erste Kommandant der freiwilligen Feuerwehr war Ignatz Heimrich.

 

Chronik_Mernes_-_Grnder_1933_im_Jahre_1983 

Die Gründer im Jubiläumsjahr 1983 (Foto: Festschrift FF Mernes 2008)

Von links: Ludwig Ziegler, Otto Pahls, Franz Desch, Anton Arnold,

Ludwig Müller, Karl Desch, Theo Kistner, Wilhelm Klug, Erhard Büttner (sitzend)

 

In der Kriegszeit von 1939 bis 1945 wurde eine Feuerwehrgruppe von der weiblichen Jugend gestellt und ausgebildet, um im Ernstfall mit den noch in der Heimat verbliebenen, nicht mehr wehrfähigen Männern den Ort zu schützen. Zum Glück blieb unser Dorf von Tieffliegerangriffen verschont, während in den umliegenden Ortschaften mancher Feuerwehreinsatz durch Tiefflieger verursacht wurde.

Der Krieg riss große Lücken in die Reihe der Feuerwehrmänner. Es fielen auf den Kriegsschauplätzen Europas die Kameraden Josef Müller, Wilhelm Ruppert, Franz Pfahls, Rudolf Amberg, Adolf Müller, Wilhelm Schalk und Wilhelm Ziegler.

 

Im Jahr 1948 übernahm Alois Betz die Wehr, der Anton Desch ablöste. Er hatte die schwierige Aufgabe, die Freiwillige Feuerwehr neu zu organisieren. Die Nachkriegszeit brachte es mit sich, dass nicht mehr genügend Jugendliche bereit waren, der Wehr beizutreten. Deshalb musste noch zusätzlich eine Hilfsfeuerwehr unterhalten werden, die jedoch 1953 wieder aufgelöst werden konnte. Danach hatte die Wehr 42 aktive und 43 passive Mitglieder.

 

Chronik_Mernes_-_Altes_Spritzenhaus_-_1950_-_1951_erbaut

 

In den Jahren 1950 und 1951 wurde das Gerätehaus erbaut (Foto: Festschrift FF Mernes 2008).

 

1952 erfolgte die Anschaffung einer TS 8.

 

Ein Wort des Dankes gilt dem damaligen Bürgermeister Franz Desch, der für die Belange der Freiwilligen Feuerwehr immer ein offenes Ohr hatte.

 

 

 

Chronik_Mernes_-_Vereinsfahne

 

 

 

1957 wurde durch Spenden der Mitglieder und Vereinsgönner eine Vereinsfahne (Foto: Festschrift FF Mernes 2008) gekauft und am 25jährigen Jubiläumsfest während des Festgottesdienstes eingesegnet. Die Patenwehr war die Freiwillige Feuerwehr Aura und die Fahnenbraut war Uta Weismantel, geb. Hinterseher.

 

  

  

Um die Leistungsfähigkeit der Wehr zu sichern, nahmen in den nächsten Jahren mehrere aktive Feuerwehrmänner an verschiedenen Ausbildungslehrgängen teil. Stellvertretend für alle Lehrgangsteilnehmer sei unser verstorbener Kamerad Eugen Müller genannt. Er hat als Gruppenführer und Ausbilder der Feuerwehr, und somit der ganzen Gemeinde, durch seinen vorbildlichen Einsatz einen großen Dienst erwiesen.

 

Bis zur Fertigstellung des Sirenenwarnnetzes in Hessen wurde unsere Feuerwehr von Otto Pahls sowie von seinen Söhnen Waldemar und Engelbert zu den sonntäglichen Übungen und zu Einsätzen alarmiert. Sie bliesen auf dem Sozius eines Motorrades sitzend mit ihren Trompeten die entsprechenden Signale bis in den letzten Winkel unseres Dorfes.

 

Bedingt durch den guten Ausbildungsstand war die Wehr schon 1966 bereit, an den ersten Feuerwehrwettkämpfen des Kreises erfolgreich teilzunehmen. Die Wettkampfgruppenarbeit stand bis 1996 unter der qualifizierten Leitung von Heinz Bachmann. Außerdem wurde diese Zeit stark geprägt durch Kilian Desch und Albrecht Kröckel. Die ersten offiziellen Wettkämpfe fanden 1967 in Mernes statt.

 

Chronik_Mernes_-_LF_8_von_1968

Durch die Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, insbesondere mit Herrn Bürgermeister Ludwig Kröckel, war es der Wehr möglich, 1968 ein Löschgruppenfahrzeug - LF 8 - (Foto: Festschrift FF Mernes 2008) anzuschaffen.

Für unsere Gemeinde war das eine große Leistung, da sich die Kosten für das Löschfahrzeug mit Zubehör und einer neuen TS 8 auf 40.000,00 DM beliefen.

 

Im gleichen Jahr erfolgte die Gründung der Jugendfeuerwehr.

 

 

 

Vom 7. bis 10. Juli 1972 feierte die Freiwillige Feuerwehr Mernes ihr 40jähriges Bestehen in Verbindung mit dem Kreisfeuerwehrtag der Wehren des Kreises Gelnhausen.

Zu den Höhenpunkten zählte der Festzug mit ca. 50 teilnehmenden Wehren einschließlich Gästen aus den Nachbarkreisen. Die Patenschaft für die neue Fahne der Freiwilligen Feuerwehr Oberndorf wurde 1978 übernommen.

 

Das Jubiläumsfest zum 50jährigen Bestehen unseres Vereins wurde 1983 zusammen mit dem 15jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr gefeiert. Aus diesem Anlass wurde auch der Unterverbandstag des Unterverbandes Schlüchtern in Mernes abgehalten. Dieses Fest, mit über 70 Festzugnummern, übertraf Dank des Einsatzes unserer Mitglieder und der Mithilfe der ganzen Bevölkerung alle in Mernes abgehaltene Feste.

 

Nachdem die erforderlichen Zuschüsse von Land, Kreis und Stadt zugesagt waren, konnte im Jahre 1985 endlich mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses begonnen werden. Durch unzählige Stunden Eigenleistungen unter Leitung von Wendelin Müller und Heinz Bachmann konnte 1986 die Einweihung gefeiert werden.

 

Einige Zeit später, im Jahre 1999, wurde nachträglich noch ein Schlauchturm errichtet. 1988 wurde zusammen mit unserer Kirchweih der Stadtfeuerwehrtag in Mernes abgehalten.

 

Chronik_Mernes_-_LF_8_von_1997Anfang der neunziger Jahre bemühte sich die Wehrführung um die Neubeschaffung eines Feuerwehr-Fahrzeuges. Dank des unermüdlichen Einsatzes von Heinz Bachmann konnte nach fast 30-jähriger Nutzung des LF 8 (Opel Blitz) im Jahre 1997 ein neues Löschgruppenfahrzeug - LF 8/6 -  (Foto: Festschrift FF Mernes 2008) von Seiten der Stadt Bad Soden-Salmünster in Dienst gestellt werden. Dieses Fahrzeug kostete ca. 256.000,00 DM. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns bei dem damaligen Ordnungsamtsleiter der Stadt Bad Soden-Salmünster, Herrn Walter Hahner, für dessen Unterstützung. Das alte LF 8 wurde an Oldtimer-Freunde aus Miltenberg abgegeben.

 

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Feuerwehr Mernes sowie des 35-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr richteten wir in 2003 den Stadtfeuerwehrtag aus. Dieser fand zusammen mit der Kirchweih statt. Sonntags führten wir Gaudiwettkämpfe durch, die sowohl bei den teilnehmenden Mannschaften als auch bei den Gästen im Zelt sehr großen Anklang fanden.

Außerdem war die Feuerwehr in den vergangenen Jahren im Wechsel mit den anderen Merneser Vereinen für die Organisation und Ausrichtung der Kirchweih mitverantwortlich.

 

Weiterhin veranstalteten wir Oktoberfeste im Gerätehaus, bei denen neben zünftiger Blasmusik auch Unterhaltung durch Wettspiele der Ortsvereine geboten wurde. Bei verschiedenen Vereinsausflügen besuchten wir das Erlebnisbergwerk in Merkers, die Berufsfeuerwehr Frankfurt, das Weinfest in Neuses am Sand und andere Ziele.

Chronik_Mernes_-_MTF_von_2003

 

Durch Vereinsmittel sowie zahlreichen Spenden konnten wir im Jahre 2003 einen gebrauchten Ford Transit erwerben. Dieser wurde dann in Eigenleistung durch Timo Desch und Carsten Desch feuerwehrtechnisch zum Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) umgebaut.

In 2004 wurde er im Rahmen eines Tages der offenen Tür offiziell an die Stadt Bad Soden-Salmünster übergeben und in Dienst gestellt.

 

 

 

 

Chronik_Mernes_-_Reinhard_Sinsel_-_Gertewart_aus_Leidenschaft

 

 

 

Seit 1981 kümmert sich Reinhard Sinsel als Gerätewart mit viel Freude um die Fahrzeuge und Gerätschaften der Freiwilligen Feuerwehr Mernes (Foto: Festschrift FF Mernes 2008).  

 

 

 

 

 

Im Jahre 2006 stand für unseren Verein ein weiterer finanzieller Kraftakt ins Haus. Unsere 1958 geweihte Vereinsfahne war in die Jahre gekommen und konnte nur durch eine umfangreiche Restaurierung erhalten werden. Diese finanzielle Belastung konnte der Verein alleine nicht schultern. Durch einen Spendenaufruf an die ganze Merneser Bevölkerung konnten wir den Betrag von 3.300,00 € aufbringen.

Für diese große Spendenbereitschaft möchten wir hiermit allen ein herzliches Dankschön sagen.


Mehrere Großbrände gab es sein 1947 immer wieder in Mernes.

 

Der Wohnhausbrand bei Karl Freund im Januar 2006 war für die Familie und alle Einsatzkräfte ein tragisches Ereignis. Hierbei kam der Sohn der Familie und unser Feuerwehrkamerad, Alfred Freund, ums Leben. Dies stellte die Feuerwehren aus Mernes, Marjoß, Salmünster und Bad Soden vor eine große Herausforderung. Eine zusätzliche Erschwernis war die Bereitstellung des Löschwassers, aufgrund der eisigen Außentemperaturen und der dadurch entstehenden Eisglätte.

 

Eine schöne Tradition ist seit 50 Jahren der alljährlich stattfindende Kirchgang im Oktober. Nach dem gemeinsamen Gottesdienst ziehen wir mit der Merneser Blasmusik zum Vereinslokal "Zum Müntal". Neben unseren Mitgliedern sind bei diesem Anlass auch Kameraden von befreundeten Wehren sowie Gäste aus der Politik und Feuerwehrverbänden anwesend. Nach Ansprachen und Ehrungen verdienter Mitglieder kommt an diesem Tag auch die Geselligkeit nicht zu kurz.

 

Chronik_Mernes_-_Einsatzabteilung_Mernes_2008

Einsatzabteilung 2008 (Foto: Festschrift FF Mernes 2008)

 

 

Chronik_Mernes_-_Wehrausschuss_2008

Wehrausschuss 2008 (Foto: Festschrift FF Mernes 2008):

Von links: Heinz bachmann, Michael Kistner, Jürgen Weigand, Carsten Desch,
Thomas Bachmann, Ludwig Kröckel, Timo Desch, Reinhard Sinsel, Manfre Dietz; es fehlt: Theo Müller

 

Chronik_Mernes_-_Vorstand_in_2008

Vorstand 2008 (Foto: Festschrift FF Mernes 2008)
Von links: Gerhard Desch, Christiane Schreiber, Michael Kistner, Astrid Lenz,
Heiko Lenz, Anika Desch, Reinhard Sinsel, Timo Desch  

 

Getreu unserem Fahnenspruch "Gott zur Ehr - dem Nächsten zur Wehr", werden wir auch in Zukunft bei jeder Gelegenheit unsere Pflicht tun.

Es soll unsere wichtigste Aufgabe sein, die Bevölkerung bei Katastrophen jeglicher Art zu schützen und ihr helfend beizustehen.

 

 

 

Quelle: Festschrift 2008 der Feuerwehr Mernes.

Abschrift und Zusammenstellung: Frank L. Seidl (Feuerwehr Bad Soden-Salmünster)

 

Stand: 15.07.2011 

 

Die Seite wird gepflegt durch die Freiwillige Feuerwehr Mernes.